24option Kosten – Alle Gebühren im Detail

Wichtiger Hinweis

24option bietet seinen Kunden den Handel mit binären Optionen seit 2010 an. Mittlerweile sind verschiedene Optionstypen und auswählbare Laufzeiten über die Handelsplattform verfügbar. Dieser Test bietet einen Gesamteindruck der angebotenen Handelskonditionen, dem Produktangebot und der entstehenden 24option Kosten.

Die besten 24Option Alternativen

24option Gebühren – Keine Transaktionskosten und keine versteckten Gebühren

Beim Handel von binären Optionen mit dem Broker 24option entstehen keinerlei Handelsgebühren, es fallen keine Transaktionskosten an und es existieren auch keine versteckten Gebühren Das heißt, es wird immer nur ein gültiger Preis angezeigt, zu dem Optionshandelsgeschäfte abgeschlossen werden können und zu dem der Handel ausläuft. Die 24option Kosten ergeben sich allein aus dem Rückzahlungsbetrag. Läuft die Option im Geld aus, d. h., geht die Prognose des Kunden auf, so werden zusätzlich zum eingesetzten Geldbetrag bis zu 88 % Rendite ausgeschüttet. Bei einer Option, die aus dem Geld abläuft und deren Prognose daneben lag, verlieren Trader das für diesen Trade investierte Kapital.

24option Kontoarten

24option bietet verschiedene Konten zur Auswahl

Der Broker bietet seinen Kunden sowohl Put- als auch Call-Optionen. Beim Put erwartet der Trader tendenziell fallende Kurse, während er beim Call von steigenden Kursen ausgeht. Ob das Optionsgeschäft mit einem Gewinn oder einem Verlust endet, entscheidet bei dieser Handelsmethode allein der Umstand, ob der Kurs am Ende der Optionslaufzeit bei Start des Handels über oder unter dem Kurs liegt. Während der Laufzeit kann der Kurs demnach auch um den Anfangsbetrag schwanken, ohne dass dies das Optionsgeschäft berührt. Im Gegensatz zum Forex/CFD-Handel müssen beim Binäre Optionen-Trading bei 24option auch keine Spreads vom Händler berücksichtigt werden. Ein einziger Tick oder Pip in die prognostizierte Richtung reicht am Ende der Laufzeit aus, um den Trade im Geld zu beenden und die vorab fixierte Rendite zu realisieren. So lassen sich innerhalb von teilweise nur 60-Sekunden Laufzeit mittels kleinster Kursveränderungen erhebliche Renditen von bis zu 88 % erzielen – aber eben auch Totalverluste erleiden.

Verschiedene Optionen mit variablen Laufzeiten

24option Handelsplattform

Der Handel mit binären Optionen von 24option

Laufzeiten von 60 Sekunden bis zu einer Woche

Themenicon: Handelskonditionen
24option bietet verschiedene Laufzeitmodelle an, die sich am Bedarf der Kunden orientieren. Wer den schnellen Tageshandel bevorzugt, wählt Optionslaufzeiten von 60 Sekunden oder wenigen Minuten. Wer einen längeren Positionshandel betreibt, dem stehen Laufzeiten von mehreren Stunden bis hin zu einer Woche offen. Der Mindesteinsatz pro Trade und damit auch die Bemessung des Risikos beträgt 24€.

100-Prozent-Auszahlungsoptionen

Themenicon: KundensupportBeim Handel mit dieser Optionsart sagen Trader voraus, ob der Kurs eines Basiswerts einen Wert über oder unter einen vorgegebenen Kurs erreicht. Mit diesen Optionen können Trader 100 Prozent je erfolgreichem Trade erzielen, aber natürlich bei einem gleichzeitig höheren Risiko eines vollständigen Kapitalverlusts.

Frühzeitiger Abbruch von Optionsgeschäften möglich

Mit der Early-Closure-Funktion ermöglicht 24option den frühzeitigen Abbruch eines bestehenden Optionsgeschäftes. Mit Ausnahme des 60-Sekunden-Handels ist diese Funktion für nahezu alle weiteren Optionen verfügbar. Ob ein bestimmter Optionstyp den frühzeitigen Abbruch ermöglicht, erfahren Händler vom Kundendienst. Generell ist der Abbruch frühestens drei Minuten nach der Eröffnung des Optionsgeschäfts bis spätestens fünf Minuten vor dem Ablauf möglich. Befindet sich die Option im Geld, so kann das Geschäft mit einer Gewinnrückzahlung zwischen 10 bis 70 % vorzeitig beendet werden.

24option Produktpalette mit rund 100 Basiswerten

Die Anzahl der Basiswerte liegt bei 24option mit rund 100 verschiedenen Finanzinstrumenten leicht unter dem Angebot vergleichbarer Marktanbieter. Der Broker verzichtet vor allem auf exotische Währungspaare, die ohnehin nur selten nachgefragt werden – somit ist dies kein echter Nachteil. Alle wichtigen Anlageklassen wie Währungen, Rohstoffe, Aktien und Indizes sind abgedeckt und neben rund 50 Einzelaktien sind 30 Devisenpaare sowie 20 Finanz- und Rohstoff-Indizes für den Handel verfügbar.

Fazit zu 24option Gebühren und Handelskonditionen

Themenicon: Erfahrungsbericht
Obgleich die 24option Gebühren keine Spreads oder sonstigen Trading-Kosten umfassen, werden im Ausnahmefall Kontoverwaltungsgebühren erhoben. Dieser Fall tritt jedoch lediglich ein, wenn das Konto länger als drei Monate ungenutzt bleibt. Anschließend wird eine monatliche Bereitstellungsgebühr von 85€ erhoben. Ein Minussaldo wird jedoch ausgeschlossen, und daher kann ebenfalls eine vorzeitige Kündigung des Kontos und Schließung des Accounts vonseiten des Brokers erfolgen. Ein Konto, das länger als vier Jahre inaktiv bleibt, wird in ein ruhendes Konto umgewandelt. Etwaige Kontoguthaben verfallen jedoch nicht einfach zugunsten des Brokers, sondern stehen auch danach jederzeit zur Auszahlung an den Kunden bereit und werden entsprechend als verbleibende Forderung verbucht. Obgleich sich durchaus Gewinne erzielen lassen, ist der Handel auch stets mit einem Risiko verbunden.

Wichtiger Hinweis

Schreibe einen Kommentar