60 Sekunden Optionen Broker Vergleich

Wichtiger Hinweis

60 Sekunden Trades und Broker Vergleich

Bei 60Sekunden.com handelt es sich um das Portal zum Kurzfristhandel mit binären Optionen. Mit unserem 60 Sekunden Optionen Broker Vergleich und Informationen möchten wir dazu beitragen, dass Du möglichst erfolgreich handeln kannst und herausfindest, wer als bester Binäre Optionen Broker überzeugt.

In dem Zusammenhang helfen wir Dir mit unserem unabhängigen Binäre Optionen Broker Vergleich dabei, den richtigen 60 Sekunden Optionen Broker zu finden. Insbesondere der Broker Banc de Swiss konnte in unserem Test überdurchschnittlichen abschneiden und belegt als Binäre Optionen Broker die verdiente Pole Position.

 

Du kannst dabei die folgenden Informationen nutzen:

  • objektive Erfahrungsberichte zu vielen Brokern
  • umfangreicher 60 Sekunden Optionen Broker Vergleich
  • stets aktuelle Details zu den Brokern

Was sind 60-Sekunden-Optionen?

Mit Einführung der binären Optionen als neues Finanzprodukt gab es in den ersten Tagen lediglich eine Handelsart, nämlich die einfachen Call- und Put-Optionen, meist mit Laufzeiten ab 30 Minuten. Mittlerweile bieten die meisten Broker aber noch verschiedene weitere Handelsarten an, wie zum Beispiel Touch-Optionen oder den inzwischen sehr beliebten 60-Sekunden-Handel. Viele Trader konnten bereits Erfahrungen mit 60-Sekunden-Optionen machen. Es handelt sich dabei um einfache digitale Optionen, die eine Laufzeit von lediglich einer Minute, also 60 Sekunden, haben. Trader spekulieren darauf, ob der Kurs des Basiswertes nach 60 Sekunden höher oder niedriger als zum Kaufzeitpunkt der Option liegt. Insofern kannst Du Dich auch beim 60-Sekunden-Handel für eine Call- oder eine Put-Option entscheiden.

Die Webseite unsereres Testsiegers - IQ Option

Die Webseite unseres Testsiegers IQ Option

Welche Vorteile haben die 60-Sekunden-Optionen?

Gegenüber anderen spekulativen Finanzprodukten bieten Dir 60-Sekunden-Optionen in erster Linie die folgenden Vorteile:

  • von steigenden und fallenden Kursen profitieren
  • sehr spannende und aufregende Form der Spekulation
  • transparent und einfach, da entweder auf fallenden oder steigenden Kurs spekuliert wird
  • der Trader weiß schon nach einer Minute, ob er gewonnen oder verloren hat
  • schon ab sehr geringen Einsätzen (je nach Broker) von nur einem Euro spekulieren

Themenicon: lektion_011.) Fünf wichtige Fragen und Antworten zu 60-Sekunden-Optionen

Gibt es spezielle 60-Sekunden-Optionen-Broker oder nur Binäre Optionen Broker?

Nein, es gibt keine Binäre Optionen Broker, die sich ausschließlich auf den Handel mit 60-Sekunden-Optionen spezialisiert haben. Die Mehrzahl der „normalen“ Binäre Optionen Broker bieten heute jedoch den 60 Sekunden Handel an und die meisten dieser Broker haben schon viele 60 Sekunden Optionen Erfahrungen vorzuweisen, sodass Du bei den meisten Anbietern von einer professionellen Dienstleistung ausgehen kannst.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Für wen sind die 60-Sekunden-Optionen geeignet?

Beim Handel mit binären Optionen entscheiden sich insbesondere sehr aggressive und risikobereite Trader aufgrund der Schnelligkeit gerne für den 60-Sekunden-Handel. Generell sind die 60-Sekunden-Optionen für Dich geeignet, wenn Du das Risiko liebst, schnelle Bewegungen handeln und Dich nicht im Detail mit dem gehandelten Basiswert beschäftigen möchtest.

Welcher Einsatz muss getätigt werden?

Mit unserem 60 Sekunden Optionen Broker Vergleich kannst Du herausfinden, welche Broker einen besonders geringen Mindesteinsatz verlangen, der sich je nach Broker zwischen 1-25 Euro bewegt.

Binäre Optionen Broker: Sind die 60 Sekunden Optionen Broker seriös?

Nach unseren 60 Sekunden Optionen Broker Erfahrungen sind die von uns getesteten Broker als seriös einzustufen, sodass Du grundsätzlich mit Vertrauen spekulieren kannst. Wie immer gilt, Risikostreuung zahlt sich aus“ Es kann also durchaus Sinn machen, nicht das gesamte Handelskapital bei nur einem Broker zu deponieren bzw. Du kannst Dir Gewinne auch immer wieder auszahlen lassen und so das Kapital ganz einfach bei Deiner Bank oder auf einem e-Money-Konto (z.B. Skrill oder zunehmend auch PayPal) aufbewahren.

Wie viel kann man beim 60-Sekunden-Handel gewinnen?

Die Höhe des Gewinns hängt natürlich auch beim 60-Sekunden-Handel vom Einsatz und von der Rendite ab, die der jeweilige Binäre Optionen Broker anbietet. Üblich sind Maximalrenditen zwischen 65 und 90 Prozent auf das eingesetzte Kapital. Setzt Du also 100 Euro auf eine 60-Sekunden-Option, so kannst Du bis zu 190 Euro Auszahlung erhalten, wenn die Option im Geld endet, Du also mit Deiner Spekulation Erfolg hast. Genauso kann aber im schlimmsten Fall der Einsatz auch verloren gehen – wo Chancen existieren, da sind bekanntlich auch Risiken.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Themenicon: featured_content_demokonto2.) Die wichtigsten Eigenschaften seriöser Binäre Optionen Broker

  • Nutzung des Kontos ist kostenlos
  • hohe Transparenz in Bezug auf Konditionen, AGB etc.
  • es sollte auf das Risiko von binären Optionen hingewiesen werden
  • Mindesteinsatz sollte nicht höher als 25 Euro sein
  • Support sollte tagsüber per Mail, Chat und/oder Telefon erreichbar sein
  • idealerweise ist der Broker reguliert

3.) Unsere Redaktionsempfehlung ist der Broker IQ Option

Sowohl für die 60-Sekunden-Optionen als auch für den sonstigen Handel mit binären Optionen lautet unsere aktuelle Redaktionsempfehlung IQ Option, da der Broker einige Vorteile anbietet und nicht zu Unrecht als bester Binäre Optionen Broker gilt. Sie können zum Beispiel schon ab einem Euro handeln und müssen lediglich mindestens 10 EUR/USD/GBP auf ihr Konto einzahlen. Darüber hinaus beträgt die mögliche Rendite* bis zu 92 Prozent. Zudem zeigen unsere 60 Sekunden Optionen Erfahrungen, dass es viele Trader positiv finden, einen deutschsprachigen Support kontaktieren zu können. Der Broker verfügt über eine CySEC-Lizenz und wird damit von offizieller Stelle reguliert.

*der Betrag, welcher dem Trading-Account je erfolgreichem Trade gutgeschrieben wird.

Diese Vorteile bietet Ihnen unser Testsieger IQ Option

Diese Vorteile bietet Ihnen unser Testsieger IQ Option

 

Themenicon: lektion_044.) 5 wichtige Tipps für Anfänger zum Einstieg in den 60 Sekunden Handel

Tipp 1

Informiere Dich zunächst ausreichend über den Handel mit binären Optionen, speziell über die Funktionsweise der 60-Sekunden-Optionen, bevor Du mit dem Handel beginnst.

Tipp 2

Diverse Binäre Optionen Broker bieten ein Demokonto an, welches Du zum Trainieren und Kennenlernen von Handel und Plattform nutzen kannst. Du solltest diese Gelegenheit des risikofreien Tradens wahrnehmen, um Dich mit binären Optionen und der Handelsplattform vertraut zu machen.

Tipp 3

Starte den 60-Sekunden-Handel zu Beginn mit relativ geringen Einsätzen. Denn falls Du direkt am Anfang größere Summen verlierst, ist dies sehr demotivierend. Zudem braucht es oftmals etwas Zeit, bis die genutzte Strategie auch positive Ergebnisse liefert.

Tipp 4

Nicht ohne Strategie handeln! Gerade bei den 60-Sekunden-Optionen ist eine gute Strategie wichtig, denn sonst wäre das Spekulieren reines Glück. Eine von Anfängern oftmals gewählte Strategie ist zum Beispiel die Trendfolgestrategie.

Tipp 5

Spekuliere nur, wenn ein eindeutiger Trend vorhanden oder genug Bewegung (Volatilität) im Markt ist. Denn gerade wenn die Option nur eine Laufzeit von 60 Sekunden hat, ist das Risiko ohne eindeutigen Trend sehr groß, dass Du Deinen Einsatz verlierst. Der gehandelte Basiswert muss sich innerhalb einer Minute in die gewünschte Richtung bewegen, deshalb am besten volatile Basiswerte, wie zum Beispiel Forex-Währungspaare, Indizes oder Rohstoffe handeln. Weitere Details liefern Dir unsere ausführlichen Binäre Optionen Tipps.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Themenicon: Handelsarten5.) Im Binäre Optionen Broker Vergleich auf Handelsarten achten

Wer ausschließlich oder vor allen Dingen am 60-Sekunden-Handel teilnehmen möchte, der muss bei der Wahl des Brokers natürlich auf einige Punkte achten. Zunächst einmal ist es wichtig, dass der Binäre Optionen Broker überhaupt 60-Sekunden-Optionen im Angebot hat. Nicht immer werden diese Optionen als solche bezeichnet, sondern oftmals verstecken sie sich auch hinter der Bezeichnung Turbooptionen. Hilfreich ist es, wenn Sie an dieser Stelle einen Blick auf die angebotenen Laufzeiten werfen. Tauchen dort Optionen mit sehr kurzen Laufzeiten von 60 oder sogar nur 30 Sekunden auf, können Sie sicher sein, dass Sie am beliebten 60-Sekunden-Handel tatsächlich teilnehmen können.

Damit aber nicht genug, denn es ist ebenso wichtig, dass Sie sich über die Basiswerte informieren, die im Rahmen des 60-Sekunden-Handels genutzt werden können. Es ist nämlich keineswegs so, dass sämtliche Basiswerte, die der Binäre Optionen Broker generell zur Verfügung stellt, auch bei den sehr kurzen 60-Sekunden-Optionen genutzt werden. Falls Sie auf der Webseite keine Angaben dazu finden, sollten Sie sich nicht scheuen, diesbezüglich beim Broker per Telefon oder per E-Mail und Live-Chat nachzufragen. Ferner kommt es bei der Wahl des Brokers bezüglich des 60-Sekunden-Handels darauf an, dass dieser möglichst zu jedem Zeitpunkt ausgeführt werden kann. Bei vielen Brokern ist es nämlich so, dass der Handel mit Turbooptionen zwar an jedem Werktag, nicht aber am Wochenende durchgeführt werden kann. Hier lohnt sich definitiv ein Binäre Optionen Broker Vergleich, denn es gibt durchaus diverse Unterschiede zwischen den Anbietern.

Zusammenfassend können Sie der folgenden Auflistung noch einmal entnehmen, worauf Sie bei der Wahl des Brokers bezüglich des 60-Sekunden-Handels achten sollten:

  • Laufzeiten kontrollieren
  • auf 60-Sekunden- bzw. Turbooptionen achten
  • Können möglichst alle Basiswerte in 60 Sekunden gehandelt werden?
  • Wann ist der 60-Sekunden-Handel möglich?

Themenicon: lektion_016.) Für wen sind 60-Sekunden-Optionen geeignet?

Immer mehr Broker gehen heute dazu über, auch sogenannte Turbo-Optionen anzubieten. Dazu gehören insbesondere Optionen mit einer Laufzeit von 60 oder 120 Sekunden, wobei manche Broker sogar noch einen Schritt weitergehen und die Laufzeit auf 30 Sekunden reduziert haben. Insbesondere Trader, die sich zum ersten Mal mit dem Thema binäre Optionen beschäftigen, stellen sich die Frage, für wen der 60-Sekunden-Handel überhaupt geeignet ist. Die meisten Fachleute und auch viele Binäre Optionen Broker sind der Auffassung, dass es einer gewissen Erfahrung bedarf, bevor mit Turbooptionen gehandelt werden sollte. Demzufolge ist der 60-Sekunden-Handel nicht unbedingt für Anfänger geeignet, da es eben sehr schwierig ist, die Kurs- oder Preisentwicklung des Basiswertes innerhalb der nächsten Minute vorherzusagen.

Auf der anderen Seite bietet sich der 60-Sekunden-Handel insbesondere für Fortgeschrittene und professionelle Trader an. Diese haben bereits zahlreiche Erfahrungen sammeln können und wissen fast immer, auf Basis welcher Strategien und Handelssignale Sie gute Chancen haben, die Entwicklung des Basiswertes auch innerhalb der nächsten Minute vorhersagen zu können. Insbesondere Chartindikatoren sind hier eine große Hilfe und können oftmals mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit „vorhersagen“, wie sich der Kurs in den kommenden Minuten entwickeln wird. Ferner sind 60-Sekunden-Optionen vor allen Dingen für Trader eine gute Wahl, die nicht lange auf das Ergebnis ihres Trades warten möchten. Da schon nach einer Minute feststeht, ob die Spekulation erfolgreich war oder nicht, sind 60-Sekunden-Optionen demzufolge vor allem für ungeduldige Trader und Kunden geeignet, die Spannung lieben.

60-Sekunden-Optionen sind weniger für Anfänger, sondern vielmehr für Fortgeschrittene und professionelle Trader geeignet. Darüber hinaus wählen insbesondere solche Kunden diese Handelsart, die schon nach möglichst kurzer Zeit das Ergebnis ihrer Spekulation kennen möchten.
xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Themenicon: lektion_077.) Welche Strategien sind bei 60-Sekunden-Optionen sinnvoll?

Während es beim 60-Sekunden-Optionen-Brokervergleich darum geht, einen Anbieter zu finden, der insbesondere bei dieser Handelsart überzeugen kann, kommt es für eine möglichst erfolgreiche Spekulation natürlich auch darauf an, die richtige Strategie zu haben. Während es beim Handel mit Aktien oftmals die Fundamentalanalyse ist, die wichtige Hinweise bietet, ist diese Art der Analyse für den Handel mit 60-Sekunden-Optionen überhaupt nicht geeignet. Bei der Fundamentalanalyse geht es nämlich nur um mittel- und langfristige Kennzahlen, die für den jeweiligen Basiswert zutreffen. Demzufolge ist es ausschließlich die Chartanalyse, die beim Handel mit 60-Sekunden-Optionen von Bedeutung ist.

Aber auch hier kann keineswegs jede Analyse eines Charts helfen, die mögliche Kursentwicklung innerhalb der nächsten Minute vorherzusagen. Eine gute Strategie im Bereich des Handels mit 60-Sekunden-Optionen muss daher insbesondere sehr kurzfristige und eindeutige Handelssignale beinhalten. Es sind vor allen Dingen spezielle Chartformationen, wie zum Beispiel Candlesticks, die an dieser Stelle helfen können. Darüber hinaus bietet sich insbesondere beim Handel mit Turbo-Optionen natürlich auch ein automatisches Handelssystem an, welches vorhandene Trends erkennt und dementsprechend automatisch eine Kauf- oder Verkaufs-Option wählt.

Zusammenfassend kann auf jeden Fall gesagt werden, dass ein mathematisches und „technisches“ Verständnis nahezu zwingend vorausgesetzt werden muss, wenn erfolgreich mit 60-Sekunden-Optionen gehandelt werden soll. Alternativ kann sich der Kunde aber auch eines automatischen Handelssystems bedienen, welches ihm den größten Teil der Arbeit abnimmt.

8.) Binäre Optionen Broker Vergleich: Was sind die Nachteile beim 60-Sekunden-Handel?

Natürlich gibt es beim Handel mit 60-Sekunden-Optionen nicht nur die bereits erwähnten Vorteile, sondern Trader sollten auch etwaige Nachteile beachten. Aufzuführen ist hier in erster Linie die sehr kurze Laufzeit, sodass es im Prinzip keine Möglichkeit gibt, Verluste abzusichern. Ausnahme ist nur die standardisierte Verlustabsicherung, die von manchen Brokern angeboten wird. Während es jedoch bei binären Optionen, die zum Beispiel eine Laufzeit von mehreren Stunden oder Tagen haben, problemlos möglich ist, den vorzeitigen Verkauf an den Broker durchzuführen, ist dies bei 60-Sekunden-Optionen nicht realisierbar. Demzufolge gibt es hier keine sogenannte EarlyClosure Funktion, sodass der Trader über diesen Weg beim 60-Sekunden-Handel nicht die Möglichkeit hat, etwaige Verluste durch einen vorzeitigen Verkauf der Option an den Broker zu vermeiden. Ferner besteht ein weiterer Nachteil darin, dass der 60-Sekunden-Handel im Prinzip nur dann erfolgreich sein kann, wenn man sich sehr gut mit Indikatoren und Handelssignalen auskennt.

Themenicon: Handelsarten9.) Welche Handelsarten kommen als Alternative infrage?

Wer nicht ausschließlich mit 60-Sekunden-Optionen handeln möchte, für den kommt natürlich häufig auch andere Handelsart infrage. Daher ist es wichtig, dass beim Binäre Optionen Broker Vergleich darauf geachtet wird, dass der Binäre Optionen Broker möglichst noch weitere Handelsarten im Angebot hat. Mittlerweile bieten zahlreiche Broker an dieser Stelle vier oder noch mehr unterschiedliche Handelstypen an. Im Wesentlichen sind es die folgenden Handelsformen, die – je nach Binäre Optionen Broker – genutzt werden können:

  • einfache Call- und Put-Optionen
  • Touch-Optionen (One-Touch-Handel oder No-Touch-Optionen)
  • Turbo-Optionen (60-Sekunden-Optionen)
  • Grenzhandel
  • Range-Handel
  • Pairs-Handel
  • OptionBuilder


All diese Handelsarten haben ihre Eigenheiten, über die Sie sich definitiv informieren sollten, bevor der erste Trade bei einem Binäre Optionen Broker getätigt wird.

Wichtiger Hinweis