Stockpair Auszahlungen & Einzahlungen im Detail

Wichtiger Hinweis

Regelmäßige Einzahlungen und Auszahlungen gehören zum Standardrepertoire eines Brokers wie Stockpair. Dabei ist es gut zu wissen, welche Zahlungsmethoden akzeptiert werden und wie schnell auf den Ein- oder Auszahlungsbetrag zugegriffen werden kann. Einzahlungen sind in der Regel sehr schnell durchführbar und werden nach Möglichkeit auch sofort auf dem Handelskonto gutgeschrieben. Im Test fiel Stockpair aber auch durch eine stets zügige Behandlung von Auszahlungsanforderungen auf. Diese werden meist innerhalb von maximal zwei Tagen bearbeitet. Damit war Stockpair in der Regel deutlich schneller als viele andere Anbieter von binären Optionen, die im direkten Wettbewerb zu Stockpair stehen.

Die besten Stockpair Alternativen

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Zahlungsmodalitäten bei Stockpair

Zahlreiche Ein- und Auszahlungsvarianten des Brokers Stockpair

Zahlreiche Ein- und Auszahlungsvarianten des Brokers Stockpair

Die Mindesteinzahlungshöhe für die Ersteinzahlung und Kontoeröffnung beträgt bei Stockpair 200€. Binäre Optionen ohne Einzahlung sind leider bei Stockpair nicht möglich. Für weitere Einzahlungen muss keine Mindesthöhe beachtet werden. Allerdings gilt für die Ersteinzahlung ein Maximalbetrag von 2.000€. Einzahlungen werden in der Regel gebührenfrei akzeptiert und dem Handelskonto in voller Höhe gutgeschrieben, sofern keine Bankgebühren für Banküberweisungen anfallen – diese erhebt gegebenenfalls die Bank des Kunden, daher kann Stockpair sie generell nicht erstatten.

Für die Einzahlung stehen mehrere Varianten zur Verfügung: Neben den Zahlungsvarianten Visa und Mastercard akzeptiert der Broker auch Maestro Karte, Banküberweisung sowie die Systeme der Zahlungsanbieter Skrill (MoneyBookers), Sofort-Überweisung, giropay, Paypal, CashU sowie einige weitere Zahlungswege.

Für Auszahlungen stehen gewöhnlich die beiden Varianten der zur Einzahlung genutzten Kreditkarte oder eines Referenzkontos zur Auswahl. Das Unternehmen erhebt zudem keine Auszahlungsgebühren. Der Mindestauszahlungsbetrag beträgt 20€ und alle Auszahlungen werden vom Broker innerhalb von zwei Tagen bearbeitet und entsprechend der Zahlungsanweisung des Kunden ausgeführt.

Nachfolgend werden alle angebotenen Zahlungsmethoden des Brokers aufgeführt.

Die Website von Stockpair bietet weitere Informationen zur Akzeptanz von Zahlungsmethoden.

Die Website von Stockpair bietet weitere Informationen zur Akzeptanz von Zahlungsmethoden.

Zahlungen mittels Kreditkarte

Themenicon: Bonus
Für Kreditkartenzahlungen akzeptiert Stockpair mit Visa und Mastercard die beiden weltweit am häufigsten eingesetzten Kartensysteme. Eine Einzahlung mit der Kreditkarte ist, nachdem sie verifiziert wurde, sofort und ohne längere Wartezeiten auf dem Handelskonto verfügbar und kann umgehend für das Trading genutzt werden. Die Einzahlung per Kreditkarte dauert normalerweise nur wenige Sekunden bis Minuten.

Auch die Auszahlung kann über eine Kreditkarte erfolgen, sofern die Karte des Kunden auch Guthaben und Gutschriften ermöglicht. Ist dies der Fall, so ist Stockpair in der Lage, Auszahlungen sehr kurzfristig durchzuführen. Es dauert maximal ein bis drei Tage, bis eine Kreditkartengutschrift erfolgt.

Die Frage der Sicherheit ist bei Kreditkarten immer hochaktuell und berechtigt. Stockpair verschlüsselt alle Daten auf dem Übertragungsweg vom Kunden zum Broker. Die Daten werden zudem sicher aufbewahrt und unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben.

Maestro International

Die Maestro-Karte (EC-Karte) und der zugehörige Finanzdienstleister Maestro International wird von nahezu jeder Bank in Europa angeboten und gehört eigentlich zur Standardausstattung für beinahe jedes Girokonto. Dementsprechend ist die Maestro-Karte ein beliebtes Zahlungsmittel in ganz Europa und zunehmend weltweit. Der Unterschied zur Kreditkarte besteht darin, dass die Maestro Zahlung direkt und meist ohne größere Verzögerungen vom Bankkonto abgebucht wird. Eine eigene Maestro-Kartenabrechnung ist dabei nicht vorgesehen, und alle Abzüge werden direkt auf dem Konto verbucht.
Die Einzahlung per Maestro-Karte ist ebenso sicher und online durchführbar wie mit der Kreditkarte, und der eingezahlte Betrag ist meist bereits innerhalb weniger Minuten verbucht und auf dem Handelskonto ersichtlich.

Auszahlungen können nicht über die Maestro-Karte erfolgen, da diese immer mit dem Bankkonto verknüpft ist und sich stattdessen die Einrichtung eines Referenzkontos anbietet.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Banküberweisung

Themenicon: Handelskonditionen
Die Möglichkeit einer herkömmlichen Banküberweisung wird heutzutage eher seltener genutzt. Das liegt daran, dass viele Banken relativ hohe Fixgebühren für eine Überweisung berechnen. Für größere Geldbeträge ist die Überweisung dennoch ein sehr sicheres Mittel. Eine moderne SWIFT/IBAN Überweisung birgt nur ein sehr geringes Missbrauchsrisiko, da der Zahlungsabsender und der Empfänger zweifelsfrei feststehen.

Die Überweisung auf das vom Kunden eingerichtete Referenzkonto bietet auch für Auszahlungen einen sicheren Transaktionsweg.

Ein Nachteil von Banküberweisungen besteht in der Regel darin, dass die Dauer für die Ausführung durchaus mehrere Tage betragen kann.

Sofort-Überweisung und Giropay

Die deutschen Online-Zahlungsdienste „Sofortüberweisung.de“ und „Giropay“ bieten sich beide als schnelle Alternative zur traditionellen Banküberweisung an. Wer mit seiner Bank das Online-Banking nutzt, kann mit diesen Daten auch eine Sofort-Überweisung über den Drittanbieter an den Broker Stockpair vornehmen. Dieser Weg eignet sich allerdings ausschließlich für Einzahlungen. Die Bearbeitungszeit kann geringfügig länger dauern als die Kartenzahlung per Kreditkarte oder Maestro. Dafür werden keine Kontodaten an Stockpair übermittelt, was eine weitgehende Anonymität bedeutet und unter Sicherheitsaspekten relevant sein könnte.

Skrill (MoneyBookers)

Themenicon: Erfahrungsbericht
Skrill bietet die Möglichkeit eines Online-Guthabens, vergleichbar mit einem elektronischen Portemonnaie. Bevor man eine Einzahlung per Skrill an Stockpair realisieren kann, ist es erforderlich, seinen Skrill Account über eine der angebotenen Zahlungsmethoden wie Kreditkarte oder Banküberweisung aufzuladen. Anschließend können Händler ihr Skrill-Konto als sicheres Online-Zahlungsmittel verwenden, ohne ihre Bank- oder Kreditkartendaten an den Zahlungsempfänger, in diesem Falle Stockpair, zu übermitteln.

Paypal und WebMoney

Stockpair ist einer der wenigen Anbieter für binäre Optionen, der Einzahlungen auch auf dem Wege der Onlinedienste Paypal und WebMoney ermöglicht.

Unter dem Aspekt der Vermeidung von Geldwäsche sind jedoch ausschließlich Einzahlungen über Paypal oder WebMoney erlaubt – für Auszahlungen muss ein Referenzkonto bzw. eine Kreditkarte angegeben werden.

Weitere Zahlungsarten

Stockpair unterstützt die vor allem im Ausland genutzten Zahlungsanbieter cashU, AstroPay, QIWI, Moneta und iDeal, mit denen Trader Einzahlungen auf das Konto vornehmen können. Allerdings werden diese Spezialanbieter eher seltener in Deutschland verwendet. In den Grundfunktionen sowie bei den Vor- und Nachteilen orientieren sie sich zudem meist sehr nahe an Skrill oder Paypal. Daher wird an dieser Stelle auf eine detaillierte Beschreibung dieser Dienste verzichtet.

Wichtiger Hinweis

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant: