Die Binary.com App im Detail

Binary.com Erfahrungen - 60 Sekunden

Mobilität und Smartphones sind ein Zukunftstrend des letzten Jahrzehnts. Vorreiter dieser Entwicklung waren nicht zuletzt die Anforderungen der Trader an den weltweiten Finanzmärkten. So gab es bereits Mitte der 90er Jahre erste, aber auch relativ schwere und teure Tablets für Trader. Seither ist viel passiert und der mobile Handel hat sich mittlerweile vollständig in den Trading-Alltag integriert. Um es gleich vorwegzunehmen: Derzeit existiert keine spezielle Binary.com App, die den mobilen Handel mit iPhone oder Android verbessert. Dennoch müssen Mobilfunknutzer nicht auf den mobilen Handel bei Binary.com verzichten. Die Webtrader-Plattform eignet sich ebenso für den Handel mit nahezu allen marktüblichen mobilen Endgeräten. Wie dies im Trading funktioniert, soll folgender Artikel aufzeigen.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

Die Online-Handelsplattform von Binary.com

Die Handelsplattform von Binary.com lässt sich wie auch bei anderen Brokern von den meisten Internetbrowsern aufrufen. Ob für das Trading ein stationärer Desktop-PC, ein Notebook oder gar ein Fernseher eingesetzt wird, ist dabei unerheblich. Wichtig ist nur, dass das Endgerät in Java erstellte Programme anzeigen kann. Dies ist bei allen Windows-Rechnern und den Browsern Internet-Explorer, Google Chrome und Firefox problemlos möglich. Auch für Apple Mac-Geräte, die meist den Safari Browser nutzen, stellt dies keine Schwierigkeit dar. Sogar Linux-Anwender, die zum Beispiel das populäre Ubuntu Release oder auch jede andere Variante verwenden und ebenfalls Firefox oder Chrome unterstützen, können die Handelsplattform von Binary.com ausführen.

Geschäftsabschluss mit der Handelsplattform von Binary.com

Geschäftsabschluss mit der Handelsplattform von Binary.com

Die Hardwareanforderungen für die Handelsplattform sind sehr niedrig gehalten: Es ist weder ein hoher Arbeitsspeicherbedarf noch eine starke Prozessorleistung erforderlich. Selbst alte Rechner können für den Handel mit Binary.com eingesetzt werden. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Internetverbindung unter Verwendung einer üblichen Browserversion stabil und unterbrechungsfrei funktioniert. Im Vergleich zu den ebenfalls systemschonenden Plattformen anderer Broker bietet Binary.com zwar ebenfalls Echtzeitkurse, jedoch keine laufend aktualisierten Handelsangebote. Wer einen Geschäftsabschluss tätigen möchte, muss sich durch einen Mausklick eine neue und aktualisierte Offerte einholen. Dies schont einerseits die Anzeige- und Datenverarbeitungskapazitäten, andererseits ist der schnelle Handel, den Binary.com bereits ab 15 Sekunden Laufzeit ermöglicht, dadurch ein wenig unpraktisch.

Zusätzliche Chart-Applikation auf Java-Basis

Zusätzliche Chart-Applikation auf Java-Basis

Als Erweiterung der Handelsplattform bietet Binary.com auch Charts an, die sich mit einer Java-Applikation aufrufen lassen. Hierzu müssen Trader allerdings die entsprechende Applikation von der Website starten und in einem separaten Fenster öffnen. Eine Integration der Charts in die Handelsplattform ist nicht möglich.

Fazit: Damit die Handelsplattform von Binary.com genutzt werden kann, ist ein Java-fähiger Rechner nötig. Die Hardwareanforderungen sind jedoch gering, sodass eigentlich jeder Trader die Plattform nutzen kann

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

API-Schnittstelle für Profihändler

Sogar das voll automatisierte Trading ist mit Binary.com möglich. Durch einen Drittanbieter stellt Binary.com dafür eine API-Schnittstelle zur Verfügung. Diese entspricht dem Representational State Transfer (REST) Modell und kann somit von den meistverwendeten Web-Programmiersprachen verarbeitet werden. Mit der API-Schnittstelle können vor allem Kurse und Kontraktangebote verarbeitet werden. Die Handelsausführung kann allerdings nur von zuvor durch Binary.com genehmigte Anwendungen erfolgen.

Mobile Handelsplattform und weitere Endgeräte

Themenicon: fazit
Der mobile Handel, der das Trading von unterwegs ermöglicht, wird von Binary.com selbstverständlich ebenfalls unterstützt. Die internetbasierte Handelsplattform des Web-Traders lässt sich auch auf Mobilfunkgeräten wie Smartphones und auf Tablets nutzen. Da das Anzeigeformat der Plattform kompakt aufgebaut ist, benötigt man auch keine extra Version, die speziell an mobile Endgeräte und deren Anzeige angepasst wurde. Für Tablets ist dies relativ gut durchführbar. Bei den Smartphones sind die Größe des Bildschirms und das Anzeigeformat maßgeblich. Ein Androidgerät oder iPhone ist dabei sicher ausreichend, zumal es auch komfortabel im Querformat einsetzbar ist. Bei anderen, kleineren Modellen muss der Nutzer möglicherweise etwas scrollen. Mit den üblichen berührungsempfindlichen Bildschirmen dürfte dies eher weniger problematisch sein.
Die webbasierte Binary.com Plattform kann auch mit anderen mobilen Endgeräten als Android oder iOS-Systemen genutzt werden. Dies schließt beispielsweise den beliebten Blackberry oder das Windows Phone mit ein. Übliche Smartphones und Tablets, wie sie von Samsung, Nokia, Sony, LG angeboten werden, sind durchweg kompatibel mit der Plattform. Der Download und die Installation einer speziellen App sind dafür nicht notwendig.

Fazit: Obwohl keine brokereigene App zur Verfügung gestellt wird, müssen Trader nicht auf die Möglichkeit des mobilen Handels verzichten. Die webbasierte Plattform ist nämlich auf nahezu jedem Smartphone lauffähig.

Keine iPhone-App und Android-App

Themenicon: Handelsarten
Bislang wurde weder eine Binary.com App für iPhone noch eine Binary.com App für Android entwickelt. Auf den ersten Blick mag dies einige Interessierte Nutzer des Mobile Tradings vielleicht etwas überraschen. Möglicherweise wird sich dies in Zukunft durch ein separates App-Angebot ändern. Wie im folgenden Abschnitt erkennbar wird, ist das Nichtvorhandensein der Binary.com App generell kein Nachteil. Bis der Broker eine eigene App offeriert, können alle Android-, iPhone-, iPad- und iPod-Touch-Anwender die webbasierte Handelsplattform uneingeschränkt nutzen.

Die Website von Binary.com ist nach dem „Keep It Simple“ oder „KISS“-Verfahren erstellt, was bedeutet, dass das Handelsangebot und die Informationen sehr übersichtlich und mit hohem praktischen Nutzen gestaltet sind. Hierbei wurde auf unnötige Verschönerungen verzichtet. Dieses Vorgehen erlaubt es daher problemlos, mit allen gängigen Endgeräten, und insbesondere mit Android- und iOS-Geräten wie dem Samsung Galaxy oder dem iPhone, schnell und ohne Schwierigkeiten, die Binary.com Website aufzurufen, die enthaltenen Informationen zu lesen und die Handelsplattform zu starten. Sogar die Kontoeröffnung und sämtliche Kontoverwaltungsfunktionen lassen sich ohne Probleme mit dem iPhone erledigen.

Fazit: Zwar gibt es keine spezielle App für Android- oder iOS-Geräte, aber Trader müssen trotzdem nicht auf den Handel von unterwegs verzichten. Die Handelsplattform entspricht dem KISS Verfahren und ist deshalb auch ohne Installation einer speziellen App auf mobilen Endgeräten nutzbar.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

Schreibe einen Kommentar