Binäre Optionen Konto eröffnen: So machen Sie die ersten Schritte!


Die Kontoeröffnung bei einem Broker geht in der Regel schnell vonstatten. Allerdings steht davor jedoch die Qual der Wahl. Mittlerweile gibt es zahlreiche gute Binäre Optionen Broker am Markt. Sie unterscheiden sich in den angebotenen Basiswerten und den Serviceleistungen. Das wohl markanteste Unterscheidungsmerkmal ist jedoch die Rendite*. Dies kann zwischen 70 und 100 Prozent bei klassischen binären Optionen variieren. Bei High-Yield Optionen können es sogar bis 1.000 Prozent sein. Wir stellen einige Broker vor und zeigen ihre Konditionen und Renditen*.


xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

1. Worauf bei Brokerauswahl achten?

Themenicon: lektion_01Will man passenden Broker für den Handel mit Binären Optionen finden, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. Zum einen kann man auf bereits vertraute Anbieter zurückgreifen oder sich bei einem Brokervergleich umschauen. Was ist bei der Auswahl des passenden Brokers zu beachten? Dieser Frage haben wir versucht auf den Grund zu gehen und nachfolgend einige Kriterien aufgestellt, die die Auswahl eines guten Brokers möglich machen.

Demokonto: Meist gebührenfrei und mit Echtgeldkonto

Viele Anbieter offerieren ihren Kunden ein Binäre Optionen Konto mit einem Testzugang. Hierfür muss in einigen Fällen zunächst ein Echtgeldkonto eröffnet werden und eine Einzahlung erfolgen. Deren Höhe kann, je nach Anbieter variieren. Ein vollwertiges Demokonto ohne Verpflichtungen und ohne eine erste Einzahlung gibt es nur selten. Dennoch sollte man bei einem Demokonto darauf achten, dass die abgebildeten Kurse realen den Kursen entsprechen. Zudem sollte ein großzügiges Polster virtuelles Kapital vorhanden sein, um auch fehlgeschlagene Trader verkraften zu können.

Regulierung: EU Regulierung ist von Vorteil

Auch die Einlagensicherung bei der Eröffnung eines Binäre Optionen Kontos ist entscheidend. Hierbei sollten Trader darauf achten, dass der Broker mindestens EU-reguliert ist. Nur dann haben Anleger Sicherheit europäischer Finanzrichtlinien und einer entsprechenden Einlagensicherung. Entscheidend für die Seriosität eines Brokers ebenso die getrennte Verwaltung von Unternehmenskapital und den Kundengeldern. Entsprechende Angaben finden Nutze in den AGBs der Anbieter.

Handelsplattform: Intuitive Lösungen kommen bei Tradern an

Eine ersichtliche Handelsplattform ist Händler von Vorteil. Bei der Eröffnung von einem Binäre Optionen Konto sollten Interessenten daher zunächst einen Blick auf die Handelsoberfläche des Brokers werfen. Dies gelingt bestenfalls mit der Eröffnung eines Demokontos. Hier hat der Trader Zeit sich ganz in Ruhe mit der Handelsplattform und den Gepflogenheiten des Brokers vertraut zu machen. Dabei fällt die Oberfläche selbsterklärend und intuitiv zu bedienen sein.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

2. Anbieter im Test: Welcher Broker ist der Beste?

1. IQ Option: Demokonto ohne Ersteinzahlung

Bei IQ Option erhalten Kunde ein gebührenfreies Binäre Optionen Konto als Demovariante. Hierfür müssen Sie sich lediglich mit der E-Mail-Adresse registrieren. Auf einer ersten Einzahlung verzichtet der Broker jedoch.

Die ersten Schritte am besten mit dem IQ Option Demokonto.

Die ersten Schritte am besten mit dem IQ Option Demokonto.

Damit ist er Händler attraktiv, die erste Erfahrungen im Bereich der Binären Optionen sammeln möchten. Wurde ein Demokonto eröffnet, stehen dort 1.000 Dollar virtuelles Kapital zur Verfügung. Damit kann man erste Trades abwickeln. Jedoch investiert man hier nicht sein eigenes Geld, sondern spekuliert nur mit dem virtuellen Kapital. Ist das Guthaben auf dem Demokonto aufgebraucht, kann der Support das Guthaben wieder auffüllen.

2. 365trading: Demokonto für 14 Tage

Auch 365trading bietet seinen Nutzern ein Demokonto. Jedoch ist die Laufzeit hier auf 14 Tage begrenzt. Für die Eröffnung dieses Kontos ist lediglich die Angabe der E-Mail-Adresse notwendig. Eine Ersteinzahlung oder gar ein Echtgeldkonto werden in diesem Falle nicht benötigt. Nach Ablauf der 14 Tage hat der Trader die Möglichkeit ein entsprechendes Echtgeldkonto zu eröffnen.

3. ETX Capital: Demo ohne Einzahlung

ETX Capital gewährt seine Kunden auch ein Demokonto,welches ohne Einzahlung bzw. Live Konto genutzt werden kann. Das virtuelle Guthaben beträgt 100.000 Euro. Die Laufzeit ist jedoch auf nur 14 Tage begrenzt. Möglicherweise kann der Support das Demokonto nochmals verlängern. Dazu einfach die Mitarbeiter per Live Chat kontaktieren.

4. Binary.com: Unbegrenztes Demokonto

Auch bei der Binary.com erhalten Kunden ein Demokonto. Auch hier gibt es keine weiteren Hürden. Zunächst müssen Trader eine Registrierung durchfühen. Erst dann können sie das Demokonto uneingeschränkt nutzen. Die Summe des virtuellen Kapitals beträgt anfänglich 100.000 Euro. Ist der Betrag jedoch aufgebraucht, gibt es eine Möglichkeit diesen erneut zu erhöhen. Auch das Demokonto der Binary.com ist keine Laufzeit oder Einzahlung gebunden.

3. Macht ein Demokonto Sinn?

Themenicon: demokontoDiese Frage kann man ganz klar mit einem „Ja“ beantworten. Ein Demokonto ist für Händler sinnvoll. So können mit einem Test-Account verschiedene Taktiken ausprobiert werden, ohne dabei eigenes Geld investieren zu müssen. Obwohl Demokonten eine gute Sache sind, bieten noch immer nicht alle Broker solch ein Konto an. Meist ist die Eröffnung eines solchen Binäre Optionen Kontos an verschiedene Rahmenbedingungen geknüpft. So müssen Trader in etwa Echtgeldkonten eröffnen und erster Mindesteinzahlungen leisten. Letztere liegen in der Regel zwischen 100 und 200 Euro.

Dennoch gibt es auch Anbieter, die ein echtes Demokonto offerieren. Das heißt, Kunden müssen sich lediglich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren und erhalten dann Zugang zu dem Test-Account. Eine Einzahlung von Echtgeld ist hierbei nicht erforderlich.

4. Checkliste: So eröffnen Sie ein Broker-Konto

Themenicon: bester_brokerUm ein Binäre Optionen Konto zu eröffnen, sind nur wenige Schritte notwendig.

Zunächst sollte geprüft werden, ob der Broker ein Demokonto anbietet. Ist dies der Fall, kann man zunächst mit diesem Account erste Handelsversuche wagen. Eines Demokontos ist meist nur die E-Mail-Adresse entscheidend. Hat man diese beim Anbieter hinterlegt, erhält man Zugang zu seinem Kundenbereich und kann mit dem Handeln beginnen.

Möchte man vom Demokonto zum Echtgeldkonto wechseln, geht dies meist auch sehr schnell. Dabei kann die Eröffnung über den Kundenservice oder das Online Formular des Brokers erfolgen. Bei einem Echtgeldkonto muss der Nutzer jedoch zusätzliche Angaben hinterlegen:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Kontoverbindung

Nach der Registrierung erhält er dann eine E-Mail-Adresse zur Bestätigung. Um den Account zu aktivieren, muss einerseits die E-Mail-Adresse bestätigt werden und zudem die ausgedruckten Vertragsunterlagen an den Options Broker geschickt werden. Hier ist auch eine Verifizierung der eigenen Person notwendig. Das erfolgt meist durch den Upload von diversen Unterlagen.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

5. BDSwiss Erfahrungen: Broker kann punkten

Themenicon: broker_vergleichBDSwiss ist ein regulierter und voll lizenzierter Broker für Binäre Optionen. Seinen Hauptsitz hat der Anbieter in Zypern. Seit 2012 können hier private Anleger diese Finanzderivate traden. Dabei haben sie die Wahl aus über 180 Basiswerten, wie zum Beispiel Rohstoffe, Währungen und Indizes.

Auch das Serviceangebot bei BDSwiss ist vielversprechend. Neben einem deutschsprachigen Support finden Kunden hier auch zahlreiche Schulungsangebote, wie Tutorials oder Webinare. Der Broker hat mittlerweile seinen Geschäftsbetrieb erweitert.

 

Beste Broker mit Demokonto
AnbieterKonditionen
Binary.com

  • Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung
  • 10.000 Euro Spielgeld
  • Kein Echtgeldkonto erforderlich

IQ Option

  • Demokonto mit Echtgeldeinzahlung
  • Mind. 10 EUR/USD/GBP Einzahlung
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • Kontoeröffnung ab 10 EUR/USD/GBP

ETX Capital

  • Echtes Demokonto
  • 100.000 Euro Spielgeld
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • 14 Tage Laufzeit

365trading

  • Demokonto für 14 Tage
  • Spielgeld: 100.000 Euro
  • Keine Einzahlung nötig
  • Mindestbetrag 250 Euro

Wer eine große Auswahl an Optionsarten mag, den wird das umfangreiche Angebot bei IQ Option freuen. Neben den gängigen Call/Put Optionen, können Trader auch Kurzfristige Optionen (60 bis 120 Sekunden Trades) und klassische Optionen handeln.

Handelsplattform: Überzeugt durch hohen Bedienkomfort

Die Struktur der Handelsplattform auf IQ Option ist klar und übersichtlich. Trader erhalten hier vor allem vom eine übersichtlichen Bedienung. Die Plattform ist webbasiert, sodass keine weiteren Installationen oder Downloads notwendig sind.

6. Fazit: Ein gutes Konto bietet mehr

Themenicon: lektion_03Hat man einen guten und seriösen Broker für Binäre Optionen gefunden, ist das schon die halbe Miete. Dafür ist jedoch auch die Art des Kontos entscheidend. Bestenfalls dürfen hierfür keine horrenden Gebühren anfallen. Bei dem Gros der Anbieter für ein Binäre Optionen Konto ist die Kontoführung ohnehin gebührenfrei. Lediglich beim Handel mit anderen Finanzderivaten, wie CFDs können Gebühren für Trades anfallen. Hat man jedoch einen guten Broker mit einer soliden Handelsplattform gefunden, können durchaus Renditen* bis über 90 Prozent erzielt werden. Auch eine geringe Mindesteinzahlung auf einem Binäre Optionen Konto sollte geboten werden.

Wichtiger Hinweis

* = Das ist der Betrag, der dem Händler bei zutreffender Prognose auf dem Handelskonto gutgeschrieben wird.

Datum 2016-02-10
  • Bewertung
5

Thema

Binäre Optionen Konto eröffnen: In 3 Schritten zum Konto

Auch interessant: