Quick Option Erfahrungen: mobil & ausbaufähig – Test 2018

Für gewöhnlich ermöglichen es die meisten Online Broker ihren Kunden, dem Binäroptionshandel am heimischen PC über einen WebTrader oder eine herunterladbare Plattform nachzugehen. Beim zypriotischen Newcomer Quick Option ist dies nicht der Fall: Hier können Kunden einzig und allein über die Mobile Trading App handeln, die vom Unternehmen zur Verfügung gestellt wird. Diese App ist für iOS und Android verfügbar und gilt als die einzige Möglichkeit für Trader, von den Vorteilen zu profitieren, die mit dem Binäroptionshandel über Quick Option einhergehen. Welche das sind und wo die Schwächen im Quick Option Test zu finden waren, verraten wir Ihnen hier in unserem umfangreichen Testbericht.

Die besten Quickoption Binäre Optionen Alternativen
  • Mindesteinzahlung von 250 Euro
  • Renditen von bis zu 92 Prozent je erfolgreichem Trade
  • Zuverlässige CySEC-Regulierung
  • Trading ausschließlich per App
  • Kontakt zum Kundensupport ebenfalls nur per App
  • Ein kleines Bildungsangebot ist in englischer Sprache vorhanden
  • Kunden können lediglich dem Call/Put-Handel nachgehen
iq_optionWeiter zum Testsieger iqoption.com und Handelskonto eröffnen

Unser ausführlicher Quick Option Erfahrungsbericht

1.) Handelskonditionen: Ab 250 Euro kann ein Konto eröffnet werden

Themenicon: BonusOhne Zweifel sind in erster Linie die Handelskonditionen für den Kunden von großer Bedeutung, da diese darüber entscheiden können, wie viel Geld der Trader für den erfolgreichen Handel letztendlich wirklich bekommt. Hierzu müssen wir im Quick Option Test zunächst festhalten, dass Kunden mindestens 250 Euro in ihr Handelskonto investieren müssen – alternativ dazu ist auch eine Einzahlung in US-Dollar oder in Britischen Pfund möglich.

Endet der Trade im Geld, erhält der Kunde eine Rendite von bis zu 92 Prozent. Selbstverständlich fällt die Rendite nicht bei jedem Produkt jederzeit so hoch aus, sondern sie ist stattdessen mit einem entsprechenden Verlustrisiko verbunden, das der Kunde unbedingt beachten sollte. Handelsgebühren müssen Trader, die mit Quick Option Erfahrungen sammeln möchten, allerdings nicht fürchten: Endet die Position aus dem Geld, verliert der Trader nur so viel Geld, wie er investiert hat. Trotzdem müssen Trader im Vorfeld prüfen, ob eventuell ihre Bank oder der Kreditkartenbetreiber für Transaktionen zusätzliche Gebühren erhebt.

Zum Mindestorderbetrag, der für die Trader ebenfalls von großer Bedeutung ist, macht Quick Option im Vorfeld leider keine Angaben. Diese Information erhalten Trader scheinbar erst dann, wenn sie ihr Handelskonto bereits eröffnet haben und daraufhin die ersten Trades platzieren möchten. Vor Handelsbeginn sollten sich Trader eingehend in den AGB über die geltenden Handelsbedingungen informieren.

Eine Anleitung für den Handel über die Quick Option App

Das Trading über die Quick Option App schnell erklärt

2.) Handelsarten: Kunden sammeln bei Quick Option Erfahrungen mit den Basics

Themenicon: HandelskonditionenAuch die verfügbaren Handelsarten sind für die Trader von großer Bedeutung, da das Angebot über den Erfolg und den Misserfolg einer erprobten Handelsstrategie entscheiden kann. Kunden, die mit Quick Option Erfahrungen sammeln möchten, müssen sich mit den Basics arrangieren: Lediglich Call/Put-Optionen stehen den Tradern bei Quick Option zur Verfügung.

Bei Call/Put-Optionen handelt es sich um die Grundform des Binäroptionshandels. Hierbei gibt der Trader einen Ablaufzeitpunkt an und entscheidet daraufhin, ob sich der Kurs zum Ablaufzeitpunkt über oder unter dem Startpunkt befindet. Die Rendite ist hierbei in der Regel nicht übermäßig hoch, dafür ist allerdings auch das Verlustrisiko überschaubar. Trotzdem können Trader, die mit Quick Option Erfahrungen sammeln, von einer maximalen Rendite von 92 Prozent je erfolgreichem Trade profitieren – bei entsprechendem Verlustrisiko.

Im Quick Option Erfahrungsbericht können wir diesbezüglich festhalten, dass das zypriotische Unternehmen keine große Auswahl an verfügbaren Handelsarten bereitstellt, was für den Trader von Nachteil sein kann. Wem allerdings die regulären Call/Put-Optionen mit einer Laufzeit ab 60 Sekunden genügen, der ist bei Quick Option diesbezüglich gut aufgehoben.

3.) Kein Bonus des Brokers verfügbar

Themenicon: zusatzangebote_extrasSeit Dezember 2016 sind Bonuszahlungen durch die CySEC verboten. im Quick Option Test zeigte sich, dass der Broker keinen Bonus anbietet. Wer nicht auf einen Bonus verzichten möchte, kann sich alternativ mit dem Angebot des Brokers Binary.com vertraut machen.

4.) Kundensupport: Mitarbeiter sind ausschließlich per App erreichbar

Themenicon: KundensupportTun sich im Trading-Alltag plötzlich wichtige Fragen auf oder steht man vor technischen Problemen, ist guter Rat teuer. Wohl dem, der sich in einer solchen Situation an einen kompetenten und deutschsprachigen Kundensupport wenden kann, der auf viele verschiedene Wege erreichbar ist. In unserem Quick Option Test konnten wir diesbezüglich festhalten, dass ein Kundensupport auch bei diesem Broker eingerichtet ist – allerdings sind die Mitarbeiter ausschließlich per App erreichbar.

Interessenten, die nicht dazu bereit sind, sich vor der eigentlichen Kontoeröffnung die App von Quick Option herunterzuladen, haben demnach keine Möglichkeit, sich bei einem kompetenten Ansprechpartner über das Für und Wider des Angebots zu informieren. Und selbst die Trader, die sich an den Kundensupport wenden können, müssen dabei gute Englischkenntnisse mitbringen, da auch die Mitarbeiter von Quick Option nicht zwingend deutschsprachig sind.

Alternativ zum Kundensupport per App können Trader sich auch über soziale Netzwerke wie Facebook untereinander und mit den Mitarbeitern des Unternehmens austauschen, wie der Quick Option Test gezeigt hat. Darüber hinaus reagiert der Support auch auf das Feedback der Kunden im App Store, wo frustrierte Trader ihrem Ärger Luft machen und eventuell dabei sogar Hilfe von erfahrenen Mitarbeitern in Anspruch nehmen können.

5.) Zusatzangebote: Hier gibt es recht positive Ergebnisse im Quick Option Test

Themenicon: fazitMöchten Trader Erfahrungen mit Quick Option sammeln, können sie von einigen Zusatzangeboten profitieren, die den Handel an der Börse erleichtern und vereinfachen sollen. Die Quick Option Erfahrung unserer Redaktion zeigt diesbezüglich, dass den Kunden des Unternehmens einige Angebote zur Verfügung stehen, die allerdings ebenfalls ausschließlich in englischer Sprache verfügbar sind.

Finanznews, die topaktuelle Geschehnisse am Finanzmarkt zusammenfassen, dürfen dabei selbstverständlich ebenso wenig fehlen wie Statistiken zur Handelshistorie, die dem Trader dabei helfen sollen, Fehler in der Strategie aufzudecken und auszumerzen. Auch ein Bildungsangebot gehört schließlich zum Zusatzangebot: Mit taktischen Tutorials soll dem Trader dabei der Binäroptionshandel über Quick Option näher gebracht werden.

Ein besonderer Vorteil des mobilen Handels über Quick Option sind die Handelssignale und die Alarme, die der Trader festlegen kann. Hierbei wird der Trader sofort darüber informiert, wenn ein bestimmtes Ereignis für starke Kursbewegungen sorgt oder wenn ein zuvor festgelegtes Finanzprodukt einen bestimmten Punkt erreicht. Die schnelle Push-Benachrichtigung ermöglicht es dem Trader schließlich, direkt vom Smartphone aus den nächsten Trade zu eröffnen und somit keine wertvolle Zeit beim Trading zu verlieren.

Zusatzangebote der Quick Option App

Bei Quick Option stehen den Kunden des Unternehmens verschiedene Zusatzangebote zur Verfügung

6.) Zusatzinformation: Die Regulierung erfolgt durch die CySEC

Themenicon: HandelsartenDa es sich bei Quick Option noch um ein sehr junges Unternehmen handelt, das auf seiner Website nur wenige Informationen zum Angebot an seine Kunden weitergibt, war es recht schwer, eine hilfreiche Zusatzinformation zu finden. Da die Frage, ob Quick Option seriös arbeitet, sicher für einige Trader von Interesse ist, möchten wir an dieser Stelle einige Worte zur Regulierung des zypriotischen Unternehmens verlieren.

Die Regulierung ist für den Trader von großer Bedeutung, da sie über die Sicherheit seiner Daten und seines Kapitals entscheiden kann. Ein reguliertes Unternehmen wird durch eine erfahrene Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert, die sicherstellt, dass beim Handel alles mit rechten Dingen zugeht. Die zuständige Regulierungsbehörde, die Quick Option bei der Arbeit auf die Finger schaut, ist die zypriotische Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC), die für die Regulierung zahlreicher anderer Binäroptionsbroker zuständig ist.

Obwohl die CySEC bei den meisten Tradern nicht so beliebt ist, wie die deutsche BaFin oder die britische FCA, besteht kein Grund zur Sorge: Auch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde untersteht den Regeln der MiFid, die sich innerhalb der EU nicht voneinander unterscheiden. Theoretisch ist eine Regulierung durch die CySEC demnach ebenso sicher wie die der FCA oder der BaFin, weshalb Kunden davon ausgehen können, dass Quick Option seriös arbeitet. Vor Handelsbeginn sollten sich Trader dennoch in den AGB über die geltenden Voraussetzungen und Bedingungen des Brokers informieren.

iq_optionWeiter zum Testsieger iqoption.com und Handelskonto eröffnen

7.) Handelsplattform: Trading nur per App im Quick Option Erfahrungsbericht

Themenicon: HandelskonditionenIn Bezug auf die Handelsplattform sammeln Trader Erfahrungen mit Quick Option, die sich maßgeblich von denen bei anderen Brokern unterscheiden. Während diese nämlich desktop-basierte Handelsplattformen wie SpotOption oder TechFinancials als browserbasierte Software oder teilweise auch zum Download bereitstellen, ist das Angebot von Quick Option einzig und allein auf den mobilen Handel per App ausgelegt.

Hierfür stehen den Kunden des Unternehmens Trading Apps für iOS und Android zur Verfügung, die im jeweiligen App Store heruntergeladen können. Alternativ dazu können Kunden auf der Website des Unternehmens auch einen Download-Link anfordern, der ihnen entweder direkt per SMS auf ihr Handy oder per E-Mail versendet wird. Die Handelsplattform an sich wurde dabei sehr übersichtlich und leicht verständlich gestaltet, während sie zudem selbstverständlich insbesondere auf die Verwendung mit einem Fingertipp ausgelegt ist. Das Design erweist sich als modern und schlicht, was das Hauptaugenmerk auf die Funktionen lenkt.

Dabei ermöglicht die Handelsplattform es dem Trader nicht nur, Positionen zu eröffnen und von den Zusatzfunktionen zu profitieren, die mit dem Handel über Quick Option einhergehen, sondern Kunden können darüber hinaus nach Social-Trading-Grundsatz die Trades anderer Händler nachverfolgen und selbst eingehen, wenn sie es möchten.

Die Quick Option App aus dem App Store

Die Handelsplattform von Quick Option im App Store von Apple

Fazit unserer Quick Option Erfahrungen: Ausbaufähig

Die Quick Option Meinungen der Trader machen deutlich, dass das Angebot des zypriotischen Unternehmens nach wie vor ausbaufähig ist. Da der Broker erst 2015 gegründet wurde, sind bislang auf der Website nur wenige Informationen vorhanden und auch das Angebot ist noch nicht vollkommen ausgereift. In der Quick Option Bewertung hat sich diese Tatsache deutlich gemacht, da in erster Linie das komplette Angebot bislang ausschließlich in englischer Sprache vorhanden ist, ein deutschsprachiger Support für Interessenten fehlt und sich die verfügbaren Handelsarten nur aus Call/Put-Optionen zusammensetzen. Zwar sollten sich Trader stets über das mit dem Handel einhergehende Risiko eines möglichen Kapitalverlusts bewusst sein, haben mit Quick Option jedoch einen seriösen Broker zur Seite.

8.) Fragen und Antworten zum Broker

Themenicon: Erfahrungsbericht

Wie kann der Kundensupport kontaktiert werden?

Bei Fragen und Problemen können sich selbstverständlich auch die Kunden von Quick Option an einen Kundensupport wenden. Dieser ist allerdings ausschließlich über die App erreichbar und zudem ist auch ein deutschsprachiger Ansprechpartner dabei keine Selbstverständlichkeit. Alternativ dazu können Kunden des Unternehmens sich allerdings auch über soziale Netzwerke wie Facebook untereinander und mit dem Support austauschen und auch auf Feedback im App Store wird vom Unternehmen Stellung genommen.

Welche Assets werden von Quick Option angeboten?

Die Anzahl der verfügbaren Assets ist für Trader von großer Bedeutung. Bei Quick Option können Kunden dem Handel von insgesamt mehr als 70 Basiswerten nachgehen. Dazu gehören sowohl Währungen als auch Rohstoffe und Aktien aus verschiedenen Ländern der Welt.

Welche Handelsplattform gehört zu den Quick Option Erfahrungen?

Eine bekannte Handelsplattform wie TechFinancials oder SpotOption suchen Kunden von Quick Option vergeblich. Stattdessen können sie dem Handel über eine innovativ und modern gestaltete Mobile Trading App nachgehen, wie die Quick Option Meinungen der Kunden zeigen. Diese App ist für iOS und Android verfügbar und zeichnet sich durch verschiedene Zusatzfunktionen sowie durch die Möglichkeit zum Social Trading aus.

Welche maximalen Renditen können erzielt werden?

In die Quick Option Bewertung ist eingeflossen, dass das zypriotische Unternehmen einen hohe Maximalrendite mitbringt. Diese beläuft sich auf bis zu 92 Prozent je erfolgreichem Trade, wodurch sich Quick Option diesbezüglich keineswegs hinter der Konkurrenz verstecken muss. Trader müssen dabei jedoch selbstverständlich beachten, dass eine so hohe Rendite mit einem entsprechend hohen Verlustrisiko einhergeht.

Welche Zusatzangebote sind vorhanden?

Neben aktuellen Finanznews und einem Weiterbildungsangebot, das mittlerweile bei kaum einem Broker mehr fehlen darf, bringt Quick Option darüber hinaus Trading-Statistiken zu den Handelserfolgen des Traders und Handelssignale bzw. Alarme mit. Diese helfen dem Trader dabei, immer zum richtigen Zeitpunkt das richtige Produkt zu handeln.

iq_optionWeiter zum Testsieger iqoption.com und Handelskonto eröffnen

Bilderquellen:
– https://play.google.com/store/apps/details?id=com.quickoption.app
– https://itunes.apple.com/de/app/quick-option-mobile-trading/id994533606?mt=8