Binäre Optionen: Virtuelles Konto und Echtgeldkonto im Test


Um erste Erfahrungen beim Handel mit Binären Optionen zu machen, bietet es sich an ein Demokonto zu eröffnen. So kann man die Binären Optionen als eine Art Spiel begreifen und zudem den ausgewählten Broker kennenlernen. Es ist nicht besonders schwierig die Binären Optionen zu begreifen, denn der Trader setzt hier jeweils nur auf einen steigenden oder fallenden Kurs. Mit dem Binäre Optionen virtuellen Konto kann man ganz ohne Risiko und eigenes Kapital erste Strategien probieren und sich einen Überblick über den Markt verschaffen.

Hat man das Demokonto eröffnet, wird in der Regel ein gewisser Betrag ein Spiegel zur Verfügung gestellt. Um in den Genuss eines Demokontos zu kommen, ist es bei einigen Anbietern notwendig ein Echtgeldkonto zu eröffnen. Hierzu muss nach der Registrierung eine erste Einzahlung erfolgen. Doch es gibt auch einige wenige Anbieter, die ein reines Demokonto ohne ein zwanghaftes Echtgeldkonto offerieren. Letztere sind vor allem für Anfänger bestens geeignet, denn hier geht man gar keine Verpflichtungen ein und kann die Welt der Binären Optionen unbefangen kennenlernen.


1. Anbieter-Vergleich: Beste Binäre Optionen Demokonten

Themenicon: broker_vergleichUm den passenden Broker für sein Demokonto zu finden, ist ein Vergleich von Vorteil. Zwar werden viele Anbieter vollmundig mit einem kostenlosen Demokonto, doch dies stellt sich meist als kleine Mogelpackung heraus. Bei dem Gros der Broker für Binäre Optionen am Markt ist es nämlich notwendig vor der Nutzung des Demokontos eine Ersteinzahlung zu leisten. Zudem muss in einigen Fällen sogar erst ein Echtgeldkonto eröffnet werden. Im Folgenden möchten wir einige der bekanntesten Broker vorstellen und weitere Auskünfte im Hinblick auf deren Demokonten geben.

Zu Beginn sei gesagt, dass leider nicht alle Broker die Möglichkeit eines Demokontos bieten. Doch es gibt Ausnahmen am Markt, die sogar ein Binäre Optionen virtuelles Konto mit Demofunktion bieten. Dazu zählt zum Beispiel IQ Option.

IQ Option Demokonto

Immer eine Empfehlung wert: Das IQ Option Demokonto

Bei IQ Option kann man das Demokonto ganz ohne große Probleme eröffnen. Hierfür reicht eine kurze Angabe der E-Mail-Adresse und schon kann es losgehen.

Als Spielgeld liegen hier 1.000 Dollar bereit. Mit ihnen kann der Trader die ersten Handelsversuche unternehmen. Ist das Startguthaben jedoch aufgebraucht, gibt es die Möglichkeit dies wieder aufzuladen. An jeder Stelle kann der Trader das Konto kündigen oder zu einem Echtgeldkonto wechseln.

Themenicon: bester_brokerETX Captial ist ein weiterer Broker, der ein Binäre Optionen virtuelles Konto anbietet. Jedoch handelt es sich hierbei nicht um ein reines Demokonto. Hier kann man zwar ein Demokonto erhalten, allerdings nur für 14 Tage. Eine Einzahlung ist jedoch nicht erforderlich. Ebenso haben Trader auch nicht die Möglichkeit das aufgebrauchte Spielgeld erneut aufstocken zu lassen. Selbstverständlich ist auch jederzeit ein Wechsel zum Livekonto möglich.

Schaut man sich die Homepage von 365trading an, wird man auf den ersten Blick gleich einen Verweis auf ein Demokonto finden. Auch hier erhalten Kunden für 14 Tage einen Testzugang. Eine Einzahlung muss nicht erfolgen. Das virtuelle Kapital beträgt 100.000 Euro. Je nach Rücksprache mit dem Service kann die Summe angepasst werden. Ist das erste Spielgeld aufgebraucht, besteht ebenso die Möglichkeit einen weiteren Betrag auf das Demokonto buchen zu lassen. Damit ist dieser Broker vor allem für alle die Träger geeignet, die noch nicht das richtige Händchen für die Binären Optionen haben.

2. Binäre Optionen als Spiel: Spielend reich werden?

Themenicon: lektion_01Wer die Binären Optionen als Spiel ansieht, der irrt. Auf den ersten Blick mögen sie wie eine Art Glücksspiel wirken doch dieser Eindruck täuscht. Während man sich bei Glücksspielen im Allgemeinen wirklich nur auf Fortuna verlässt, setzt der Handel mit Binären Optionen eine gewisse Grundkenntnis voraus. Das Binäre Optionen Risiko bleibt somit wesentlich beherrschbarer als bei gängigen Glücksspielen. Zudem bieten viele Broker über eine Verlustabsicherung, sodass auch negative Entwicklungen während des Handels verkraftbar bleiben. Doch nicht nur das Risiko, sondern auch die Gewinne kann man bei den Binären Optionen deutlich besser definieren als beim Glücksspiel. Bereits im Vorfeld steht eine Rendite fest und endet der trägt positiv, also im Geld, wird auch genau diese Rendite gutgeschrieben.

Oftmals jedoch stößt man in diversen Medien oder Foren auf negative Äußerungen zum Handel mit Binären Optionen. Darin werden meist unseriöse Broker genannt. Mitunter werden die Binären Optionen auch mit Glücksspiel in Verbindung gebracht. Doch das ist nicht ganz korrekt. Entschließt man sich zu einem Handel mit Binären Optionen, ist es essenziell, dass man sich einen guten und seriösen Broker für Binäre Optionen sucht. Wie man diesen findet zeigen wir in weiteren Ratgebern.

3. Checkliste: Bestes Konto für Binäre Optionen finden

Wie Sie ein passendes Binäre Optionen virtuelles Konto finden, möchten wir an einigen Anhaltspunkten kurz erläutern. Neben den Konditionen für das Konto, stehen auch die Leistungen des Brokers auf dem Prüfstand. Achten Sie bei der Auswahl auf folgende Punkte:

  1. Schon im Namen und auf der Internetseite sollte ersichtlich sein, dass es sich um einen Spezialisten für Binäre Optionen handelt. Wer hier die Begriffe „Binäre Optionen“ oder „Handeln“ mit der Lupe suchen muss, sollte besser die Finger von diesem Broker lassen.
  2. Die Mindesteinlage bei der Kontoeröffnung sollte nicht all zu hoch sein. Vor allem ausländische Broker neigen dazu besonders hohe Einlagen (etwa 5.000 Euro) zu verlangen. Dazu gibt es dann meist noch nicht einmal eine entsprechende Einlagensicherung. Auch hier gilt ganz klar: Finger weg. Der Fokus sollte hier eher auf den europäischen oder gar deutschen Brokern liegen. In Deutschland gibt es gegenwärtig jedoch keinen Broker, der sich auf die Binären Optionen spezialisiert hat.
  3. Ein solider und bestenfalls rund um die Uhr zu erreichender Support, ist ein weiteres Merkmal für einen guten Broker. Dabei ist es unwichtig, ob der Kontakt mittels Telefon, E-Mail oder Chat zustande kommt. Wichtig ist nur, dass immer ein Ansprechpartner zur Verfügung steht.
  4. Eine gute Trading-Software ist maßgeblich für den Erfolg der Trades verantwortlich. Ist die Software-Lösung ausgereift und bietet schnelle Reaktionszeiten und Infos in Echtzeit, ist das schon die halbe Miete auf dem Weg zu den Gewinnen. Doch auch mobile Anwendungen sollten bei einem guten Broker zum Standard gehören. So haben Sie die Trades auch unterwegs immer im Blick und können sie verfolgen.

Das sollte ein gutes Demokonto können:

  • Schnelle Registrierung
  • Möglichst keine Ersteinzahlung erforderlich
  • Wenn erste Einzahlung, dann möglichst gering
  • Hohes Volumen an Spielgeld
  • Unbegrenzte Laufzeit
  • Transfer in Echtgeldkonto möglich
  • Keine anfallenden Kosten oder Gebühren

4. 30 Sekunden Strategie mit Demokonto

Auch bei einem Demokonto kann man die 30 Sekunden Strategie anwenden. Doch was verbirgt sich genau dahinter? Unter diesem Begriff versteht man Binäre Optionen, deren Laufzeit lediglich 30 Sekunden betragen. Damit sind mitunter sogar sehr hohe Gewinne bis zu 67 Prozent möglich.

  • Sehr kurze Laufzeit
  • In kurzer Zeit hohe Gewinne möglich
  • Zufall ist entscheidend
  • Wird nicht von allen Brokern angeboten

Generell haben Binäre Optionen einen fixen Ablaufzeitpunkt. Bei den 30 Sekunden Binären Optionen beginnt die Option mit dem Kaufzeitunkt und endet genau 30 Sekunden später. Auch hier wird darauf gesetzt, ob der Kurs steigt oder fällt. Doch der Unterschied ist hier nur die kurze Laufzeit. Dabei spielt es keine Rolle, wann die Option gekauft wurde. Es ist nur entscheidend, wie das Ergebnis nach dem Ablauf der 30 Sekunden ist. Diese Art der Strategie gibt es auch für einen Zeitraum von 60 (60 Sekunden Strategie Erfahrungen) oder mehr Sekunden. Neben diesen zeitlichen gibt es auch noch eine Vielzahl anderer Handelsstrategien, die wir in anderen Ratgebern näher vorstellen.

Ein umfassender Lernbereich ist genauso wichtig wie ein Demokonto.

Ein umfassender Lernbereich ist genauso wichtig wie ein Demokonto.

Auch mit einem Binäre Optionen virtuelles Konto kann man die Strategie anwenden. Der Vorteil ist hier zudem, dass man ohne ein Verlustrisiko setzen kann. Auch, wenn man mit seiner Investition falsch lag, büßt man kein eigenes Geld ein. Ideal also, um die ersten Schritte bei dem Probieren von Strategien zu gehen.

5. Fazit: Spielend leicht gewinnen aber auch schnell verlieren

Themenicon: lektion_03Man kann die Binären Optionen als Spiel sehen, doch sie mit dem Glücksspiel gleichzusetzen wäre falsch. Durch das Setzen auf fallende oder steigende Kurse kann man recht einfach einen Gewinn erzielen aber auch ebenso schnell Verluste einfahren. Zwar sind diese überschaubar aber dennoch möglich. Dessen sollte man sich immer bewusst sein. Wer besonders schnell Geld verdienen will, kann die 30 Sekunden Strategie probieren.

Hier lassen sich binnen kürzester Zeit stattliche Gewinne einfahren. Anfänger sollten ihr Glück jedoch erst mit einem Demokonto probieren. Solch ein Binäre Optionen virtuelles Konto gibt es ohne Gebühren bei einer Vielzahl von Options Brokern. Hier kann man mit Spielgeld besagte Strategien testen und muss dabei kein Verlust von Echtgeld fürchten.

Beste Broker mit Demokonto
AnbieterKonditionen
IQ Option

  • Demokonto ohne Echtgeldeinzahlung
  • Mind. 10 EUR/USD/GBP Einzahlung
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • Kontoeröffnung ab 10 EUR/USD/GBP

ETX Capital

  • Echtes Demokonto
  • 100.000 Euro Spielgeld
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • 14 Tage Laufzeit

365trading

  • Demokonto für 14 Tage
  • Spielgeld: 100.000 Euro
  • Keine Einzahlung nötig
  • Mindestbetrag 250 Euro

Wichtiger Hinweis

Datum 2016-02-11
  • Bewertung
5

Thema

Virtuelles Konto: Demokonto und Echtgeldkonto zum Nulltarif