Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung: Traden zum Nulltarif


Binäre Optionen sind vor allem bei Anfängern beliebt. Anders als bei anderen Derivaten muss man hier nicht punktgenaue Tipps abgeben, sondern sich lediglich zwischen zwei eintretenden Ereignissen unterscheiden. Der Kurs fällt oder steigt und das muss man vorhersagen. Liegt man richtig, bleibt die Option im Geld und man hat den Gewinn eingefahren. Ist die Spekulation falsch, läuft die Option aus dem Geld und man verliert den Einsatz.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

1. Anbieter im Test: Attraktive Boni bei Einzahlungen

Themenicon: lektion_07Um die Binären Optionen auch auf längere Sicht erfolgreich zu handeln, bietet sich bereits vor Beginn ein wenig Weitsicht an. Was es dabei zu beachten gibt, haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Finanzrahmen stecken: Mit dem Geld haushalten

Wie beim Wetten auch, sollte man sich eine Obergrenze für die Einsätze setzen. Als Faustregel kann man sagen, dass man maximal fünf Prozent seines Gesamtguthabens investieren sollte. So hat man die Möglichkeit auch Verluste aufzufangen und nicht gleich sein ganzes Guthaben auf einmal zu verprassen.

Keine kurzen Laufzeiten für Anfänger: Nicht zu schnell locken lassen

Besonders kurze Laufzeiten bei Binären Optionen sind zwar sehr verlockend, da das schnelle Geld winkt aber sie bergen auch Risiken. Besonders hier ist es nämlich besonders wichtig den richtigen Einstiegszeitpunkt zu treffen. Den zu erkennen, vermögen oft nicht mal gestandene Profis, denn dazu benötigt man Erfahrung und Marktkenntnis. Anfänger sollten daher die Finger von diesen 60-Sekunden-Optionen lassen. Einige Anbieter offerieren sogar kürzere Handel (30-Sekunden).

Nicht nach Gefühl handeln: Emotionen sind schlechter Ratgeber

Gefühle mögen im zwischenmenschlichen Bereich von Vorteil sind, bei Binären Optionen hingegen sind sie fehl am Platz. Der Handel basiert auf Informationen und Chart-Analysen. Die Zeit für Selbiges sollte man sich auch vor jedem Trade nehmen und keine Kurzschlussentscheidungen treffen. Nur, wenn sich eine klare Tendenz abzeichnet, sollte man die Option traden.

Wissen mit anyoption kostenfrei aneignen.

anyoption bietet umfangreiches Wissen für die Trader.

Informieren: Wissen bringt Rendite

Wie schon gesagt, sind Informationen das A und O beim Handeln. Auch die Binären Optionen bilden da keine Ausnahme.
Viele Broker bieten auch separate Hilfethemen und Tipps von Experten. Anfänger sollten sich diese Informationsquellen auf jeden Fall zunutze machen.

Boni können sich auszahlen: Einlagen + Rendite verdoppeln

Themenicon: lektion_04Es gab früher bei vielen Brokern Boni auf die Einzahlungen, allerdings haben die meisten Broker das Bonusprogramm mittlerweile eingestellt. Einen Binäre Option Bonus ohne Einzahlung zu bekommen, war jedoch nicht möglich. Zwar boten einige Anbieter auch Boni für die Werbung von Freunden aber das sind die Wenigsten. Tätigte man die erste Zahlung auf das Echtgeldkonto, konnte man richtig viel Extrageld erhalten. Einige Broker boten sogar bis zu 100 Prozent der Einzahlungssumme obendrauf. Inzwischen sind Bonuszahlungen durch die CySEC verboten!

Bei den folgenden Brokern können sie sich Bonusangebote sichern:

Binary.com: wechselnde Bonusangebote

Details:

  • Rendite: bis 99 Prozent
  • Mindesteinzahlung: 5 Euro
  • Mindesteinsatz: 1 Euro

Wertindex:

  • Devisen: 22
  • Aktien: 50
  • Rohstoffe: 3
  • Indizes: 29

Handelsoptionen und Boni:

  • Bonus: ja, wechselnde Bonusangebote
  • Demokonto: ja, virtuelles Konto
  • Laufzeit: 10, 30,60 Sekunden ,15, 30, 60 Min., 24h, 7 Tage
  • Optionen: Call/Put, Touch/No-Touch

IQ Option: Kostenloses Demokonto verfügbar

Details:

  • Rendite: bis 91 Prozent
  • Mindesteinzahlung: 10 Euro
  • Mindesteinsatz: 1 Euro

Wertindex:

  • Devisen: 22
  • Aktien: 49
  • Rohstoffe: 21
  • Indizes: 6

Handelsoptionen und Boni:

  • Bonus: kostenloses Demokonto
  • Laufzeit: 60 Sekunden ,15, 30, 60 Min., 24h, 7, 28 Tage
  • Optionen: Call/Put, Pair Trading

BetOnFinance: 100% Bonus möglich

Details:

  • Rendite: Beteiligung an einem Gewinnpool
  • Mindesteinzahlung: Keine
  • Mindesteinsatz: 1 Euro

Wertindex:

  • Devisen: 0
  • Aktien: 0
  • Rohstoffe: 2
  • Indizes: 10

Handelsoptionen und Boni:

  • Bonus: ja, bis 100%
  • Demokonto: nein
  • Laufzeit:
  • Optionen: Wetten gegen andere Trader

Nur bei wenigen Brokern gibt es überhaupt noch einen wirklichen binäre Optionen Bonus. Ohne Einzahlung bietet praktisch nur Binary.com eine derartige Prämie an, wobei das Willkommensgeschenk nicht durchgängig verfügbar ist. Denn Binary.com führt regelmäßig neue Werbeaktionen ein, um für Abwechslung zu sorgen. Wenn Trader einen Bonus ohne Einzahlung nutzen, so müssen sie die entsprechenden Bonusbedingungen beachten. Es ist essenziell, dass der Bonusbetrag 25-mal umgesetzt wird, bevor eine aktive Auszahlung des Betrags selbst oder der erzielten Gewinne erfolgt.

Ebenfalls ohne eine Einzahlung steht das Demokonto von IQ Option zur Verfügung. Zwar handelt es sich nicht um einen klassischen binäre Optionen Bonus, für Trader bietet das Konto aber durchaus viele Vorteile:

  • Es erfolgt keine Bindung an das Echtgeldkonto, so bleiben Anleger jederzeit unabhängig.
  • Einsteiger können den Handel mit binären Optionen unverbindlich testen.
  • Fortgeschrittene Trader nutzen Testversionen in der Regel vor allem deshalb, weil sie neue Handelsstrategien zunächst nur mit virtueller Währung testen wollen.
  • Die Handelsplattform von IQ Option und der Broker selbst können einem Test unterzogen werden.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

2. Trading-Strategien: Einzahlung richtig eingesetzt

Themenicon: bester_brokerBinäre Optionen sind spekulativ und somit auch immer mit einem Verlustrisiko verbunden. Daher werden sie auch immer wieder mit Glücksspiel gleichgesetzt. Doch man kann mit guten Strategien und einem geschickten Einsatz auch äußerst lukrativ sein Geld vermehren. Nachfolgend stellen wir einige der Strategien vor.

Volatilitätsstrategie: Kursschwankungen nutzen

Jede Option unterliegt auch Kursschwankungen. Die Volatilitätsstrategie macht sich genau das zunutze. Weiß man, dass die Kurse ins Schwanken geraten können (z. B. bei der Veröffentlichung von Bilanzen), kauft man zwei Optionen.

Kostenlos Strategien erlernen bei Binary.com

Binary.com bietet umfassende Informationen für verschiedene Strategien in Schulungen.

Eine, die über und eine, die unter dem Kurs liegt. Damit spekuliert man parallel auf zwei verschiedene Ausgänge. Gepaart wird dies mit einer One-Touch-Option. Damit verliert er zwar auf jeden Fall eine Option, gleicht diese aber mit der Anderen wieder aus.

Trendfolgestrategie: Wahrscheinlichkeit zählt

Hier folgt man, wie es der Name schon sagt dem Trend und der Wahrscheinlichkeit. Ist der Kurs über einen längeren Zeitraum gestiegen, ist die Wahrscheinlichkeit eines Kursverfalls innerhalb kürzerer Zeit geringer als die eines weiteren Kursanstiegs. Empfehlenswert ist diese Strategie vor allem für Optionen mit sehr kurzer Laufzeit.

Kontra-Trend-Strategie: Trendumkehr erkennen

Themenicon: lektion_05Vermag man Charts gut zu analysieren, lässt sich oft eine Marktveränderung vorhersagen. Befindet sich der DAX beispielsweise auf einem Allzeithoch, erwartet man das baldige Auftreten von einem Kursverfall. Hierbei haben Trader die Wahl mit einer sehr kurzen Option noch Gewinne mittels Call-Option abzuschöpfen. Die Kontra-Trend-Strategie macht es genau umgekehrt. Der Trader spekuliert, dass sich der Kurs genau andersherum entwickelt und fällt. Will man auch Nummer sichergehen, dass die Option im Geld landet, kann man auch die Laufzeit ggf. entsprechend verlängern.

60 Sekunden Trades: Risiko und hohe Rendite

60-Sekunden-Trades sind risikoreicher als klassische Binäre Optionen. Dabei folgen die Trades auch meist keinen umfangreichen Chartanalysen, denn hier kommt es lediglich auf den richtigen Einstiegszeitpunkt an. Ein besagtes gutes Timing ist hier das A und O. Mit dem erhöhten Risiko bei den kurzzeitigen Trades steigt jedoch auch die Rendite. Daher kann man mit ihnen oft sehr hohe Renditen über 90 Prozent erzielen.

3. Checkliste: Konto eröffnen, so geht´s

Um ein Echtgeldkonto zu eröffnen, bedarf es meist nur weniger Mausklicks und ein paar persönlicher Angaben. Dafür benötigt man generell mindestens folgende Angaben:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Referenzkonto
  • E-Mail-Adresse

Nach den Angaben kann man meist nach kurzer Zeit mit dem Traden beginnen. Neben dem Echtgeldkonto kann man auch oft parallel ein Demokonto eröffnen. Allerdings gibt es auch hier keinen Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung. Die Boni werden nur bei den Echtgeldkonten und der ersten Mindesteinzahlung gewährt – und auch dies nur noch bei den wenigsten Anbietern. Um die Einzahlungen auf das Echtgeldkonto zu tätigen, kann man zahlreiche Methoden nutzen. Dazu zählen die Gängigsten, wie Überweisung, PayPal, Skrill, verschiedene Kreditkarten oder Lastschrift. Auch PayPal wird von vielen Brokern angeboten.

Beste Broker mit Demokonto
AnbieterKonditionen
Binary.com

  • Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung
  • 10.000 Euro virtuelles Guthaben
  • Kein Echtgeldkonto erforderlich

IQ Option

  • Demokonto kostenlos und zeitlich unbegrenzt
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro

Zoom.Trader.com

  • Echtes Demokonto
  • 1.000 Dollar virtuelles Guthaben
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • Trades ab 5 Euro

24option

  • Demokonto für eine Woche
  • virtuelles Guthaben: 1.000 Euro
  • Ersteinzahlung erforderlich
  • Mindestbetrag 250 Euro

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

4. Binary.com: Ein- und Auszahlungen im Detail

Bei Ein- und Auszahlungen ist Binary.com besonders kundenfreundlich. Denn der Broker bietet verschiedenste Möglichkeiten an, mit denen Geld auf das Konto einbezahlt werden kann. Dazu zählen beispielsweise Kreditkarten, Banküberweisungen und gleich eine ganze Reihe von eWallets. Dabei sind die Einzahlungen – insbesondere wenn Online-Bezahlsysteme verwendet werden – generell binnen weniger Stunden oder Tage auf dem Handelskonto angelangt.

Zu beachten gilt es dabei nur, dass Anleger mindestens 5 Euro auf ihr Konto einzahlen müssen – ein äußerst geringer Wert. Wer sich Geld auszahlen lassen möchte, muss ebenfalls mindestens einen Betrag von 5 Euro hierfür angeben.

Zahlungen mittels Kreditkarte: Verfügungsrahmen beachten

Wer Geld mit einer Kreditkarte auf sein Konto transferieren möchte, kann hierzu bei Binary.com gängige Modelle von Visa, Mastercard oder auch Diners Club verwenden. Nicht zur Verfügung stehen hingegen Varianten von American Express, wobei der Anbieter in Deutschland ohnehin kaum verbreitet ist. Berücksichtigen müssen Anleger im Falle der Kreditkarte, dass ein Verfügungslimit von 10.000 Euro existiert. Dieses gilt sowohl für alle Einzahlungen als auch für spätere Auszahlungen, die über dieses Zahlungsmittel abgewickelt werden. Außerdem können unter Umständen Kosten für die Nutzung der Kreditkarte entstehen, wenn der Anbieter der Karte diese verlangt.

Banküberweisung: Für größere Beträge geeignet

Ein Großteil der Trader wird die klassische Banküberweisung verwenden, um Kapital auf das Konto einzuzahlen. Dabei ist es auch möglich, vergleichsweise große Beträge von bis zu 100.000 Euro einzuzahlen. Auch Auszahlungen sind bis zu diesem Wert möglich, wobei die Grenzen nur von wenigen Tradern erreicht werden dürften. Zu beachten gilt es, dass Binary.com alle Anfragen zwar binnen 24 Stunden bearbeitet, der Transfer des Kapitals aber durchaus mehr Zeit in Anspruch nehmen kann.

Paysafecard: Wenn es schnell gehen muss

Wer hingegen direkt mit seinem eingezahlten Kapital handeln möchte, sollte für die Aufladung des Kontos eine Paysafecard nutzen. Diese erhalten Anleger an praktisch jeder Tankstelle in Deutschland. Zudem ist die Anonymität durch eine Verwendung des Zahlungsmittels gewahrt. Allerdings existieren recht strikte Grenzen bezüglich der Einzahlungshöhe, mehr als 1.000 Euro können auf diesem Wege nicht übertragen werden.

Skrill (Moneybookers): Bequem mit eWallet einzahlen

Auch mit Skrill sind schnelle Einzahlungen realisierbar. Die Bearbeitungszeit ist sehr kurz und das Geld steht binnen kurzer Zeit auf dem Konto von Binary.com zur Verfügung. Der Vorteil bei Skrill ist vor allem die Anonymität der Daten. Binary.com hat nämlich keinerlei Kenntnis über die Karten- oder Bankdaten des Kunden, sondern erhält das Geld anonymisiert über den eWallet-Anbieter.

5. Fazit: Bonus bei Einzahlung kann Gewinn steigern

Themenicon: lektion_03Es gibt bei keinem Binäre Optionen Broker einen Binäre Optionen Bonus ohne Einzahlung. Zwar boten früher viele Anbieter attraktive Bonusvergütungen bei der Ersteinzahlung, aber gänzlich ohne reales Geld wurden diese nicht gewährt. Tradern, die nicht auf einen Einzahlungsbonus verzichten möchten, empfehlen wir Binary.com, der mit diesem Angebot nun ein echtes Alleinstellungsmerkmal hat. Nutzt man die Boni geschickt, kann man sich eine stattliche Summe zusätzliches Kapital generieren. Einige der aufgeführten Broker boten sogar bis zu 100 Prozent an, allerdings galten auch hier die jeweiligen Bonusbedingungen. Eröffnet man ein Demokonto, gewähren die Binäre Optionen Anbieter zwar keinen Bonus, dafür wird allerdings virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt, sodass es möglich ist, den Handel zunächst risikofrei und ohne den Einsatz von echtem Kapital auszuprobieren. Ein konventioneller Bonus wird auch bei weiteren Einzahlungen nicht gewährt, sondern galt bei den hier aufgeführten Anbietern lediglich bei der Eröffnung des Echtgeldkontos. Dennoch gibt es immer wieder verschiedene Bonusangebote wie etwa bei Freundschaftswerbungen oder andere.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen