30 Sekunden Trades: Chance und Risiko

Wichtiger Hinweis

67 Prozent Gewinn in nur 30 Sekunden, das hört sich gut an. Wer 100 Euro investiert und innerhalb von 30 Sekunden alles in die nächste Option investiert, der kann theoretisch in zehn Minuten fast 17.000 Euro verdienen. Doch leider ist das reine Theorie, 10 erfolgreich Trades hintereinander sind auch mit der besten Strategie unwahrscheinlich. Vermutlich ist bei diesem Vorgehen nach zehn Minuten der gesamte Einsatz verloren. Was überwiegt bei 30 Sekunden Optionen – Chance oder Risiko?

30 Sekunden Trades in Stichpunkten

  • Laufzeit 30 Sekunden ab Kauf
  • Fallen oder steigen?
  • Verluste meist höher als Gewinne
  • Trendfolgestrategie hilft bei Auswahl
  • Hohe Chance, hohes Risiko

So funktionieren 30 Sekunden Optionen

Grundsätzlich funktionieren 30 Sekunden Optionen wie andere Binäre Optionen auch. Der Anleger prognostiziert, ob ein Wert steigen oder fallen wird, dann investiert er entsprechend. Liegt er richtig, streicht er einen vorher festgelegten Gewinn ein, beispielsweise 70 Prozent. Hat er den Kursverlauf falsch prognostiziert, ist der Kurs etwa gefallen, obwohl er steigende Kurse vorhergesagt hat, dann ist der Einsatz verloren, maximal gibt es noch eine Verlustabsicherung von oft zehn bis 15 Prozent.

Das alles gilt auch für 30 Sekunden Optionen, allerdings laufen sie nicht zu einer festgelegten Uhrzeit aus, beispielsweise 12.00 Uhr, sondern genau 30 Sekunden nach dem Kauf.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Besondere Risiken und Chancen

Natürlich gibt es hier die gleichen Chancen und Risiken wie bei Binären Optionen immer: die Gewinne sind hoch, die Verluste auch. Um insgesamt im Plus zu sein muss ein Trader öfter richtig als falsch liegen, bei einem möglichen Gewinn von 70 Prozent und einem potentiellen Verlust von 100 Prozent in rund sechs von zehn Fällen.

Binäre Optionen Risiko

Trader müssen öfter Gewinn machen, als sie Geld verlieren. Bei einem Gewinn von 70 Prozent und ohne Verlustabsicherung in rund 60 Prozent der Fälle.

Durch die kurze Laufzeit sind Chancen und Risiken aber ungleich höher, wer beispielsweise in eine Option investiert und innerhalb von 30 Sekunden die nächste Option kauft, der kann in 10 Minuten zehnmal gewinnen oder verlieren.

Wer sein gesamtes Geld reinvestiert, kann nach zehn Trades mit 100 Euro Startkapital dank des Zinseszinseffekts 16.771,93 Euro verdient haben. Allerdings kann man niemandem raten, tatsächlich alles sofort zu reinvestieren. Selbst wer in 60 Prozent der Fälle den Kursverlauf richtig prognostiziert, der liegt nur in 0,6 Prozent der Fälle zehn Mal hintereinander richtig, in 99,4 Prozent hat er alles verloren. Wer nur rät, verliert sogar in 99,9 Prozent der Fälle alles.

Auch wenn jeweils nur 100 Euro investiert werden, sorgt die kurze Laufzeit für einen hohen Umsatz und hohe Gewinne oder Verluste. Wer mit 30-Sekunden-Optionen handelt sollte deshalb diszipliniert sein und nicht mehr investieren, als er sich am Beginn vorgenommen hat.

Trends mit Zacken

Eine der beliebtesten Strategien beim Handel mit Binären Optionen ist die Trendfolgestrategie. Sind die Kurse in der Vergangenheit gestiegen, dann setzt man mit einem Call auf weiter steigende Kurse, sind sie gefallen wettet man mit einem Put auf einen weiteren Rückgang.

30 Sekunden Optionen haben gegenüber länger laufenden Binären Optionen den Vorteil, dass die Gefahr einer Trendwende innerhalb der nächsten 30 Sekunden kleiner ist als beispielsweise innerhalb der kommenden sieben Stunden. Allerdings sind kurzfristige Ausschläge dafür besonders tückisch. Denn was nutzt es, wenn der Trend zwar mittelfristig nach oben geht, aber ausgerechnet in jenen 30 Sekunden ein großer Investor Gewinne mitnimmt und deshalb der Kurs kurzfristig sinkt?

24option gehört zu jenen Brokern, die Optionen bereits mit einer Laufzeit von 30 Sekunden anbieten. Allerdings liegen die möglichen Gewinne meist niedriger als die Verluste.

67 Prozent Gewinn sind möglich, wenn die Option im Geld ist. Aber auch 100 Prozent Verlust, wenn sie aus dem Geld ist.

Demokonto nutzen und Verluste einkalkulieren

Wie realistisch Gewinne mit Binären Optionen sind, zeigt sich am besten mit einem Demokonto. Dort können Trader unter realistischen Bedingungen handeln und überprüfen, ob sie am Ende im Plus oder im Minus sind. Wichtig ist, dass dort zu realen Kursen gehandelt wird, Demofunktionen sind oft so programmiert, dass der Trader immer im Plus ist.

Wer Geld verloren hat muss überlegen, ob er es besser kann oder ob ihm der Spaß am Traden vielleicht sogar die Verluste wert ist. Wer zehnmal 25 Euro investiert und genau fünfmal gewinnt und fünfmal verliert, hat unterm Strich am Ende 16,50 Euro weniger in der Tasche. Da gibt es teurere Freizeitvergnügen.

Auch wer Gewinne gemacht hat, sollte vorsichtig Geld investieren. Das bedeutet zunächst, dass nur Geld investiert werden darf, das man nicht unbedingt braucht. Auf keinen Fall sollten von geliehenem Geld Binäre Optionen gekauft werden.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Fazit

30 Sekunden Optionen bieten sowohl hohe Chancen als auch hohe Risiken. Wichtig ist deshalb, dass die Risiken beschränkt werden, beispielsweise indem sich Trader ein bestimmtes Budget geben, das nicht überschritten wird. Klar muss sein, dass es auch hier keine Chance ohne Risiko gibt. Verschiedene Strategien können helfen, die Chance auf Gewinne zu erhöhen, eine Garantie bieten sie nicht, schon gar nicht bei 30 Sekunden Optionen, wo kurzzeitige Ausschläge nach oben oder unten eine große Rolle spielen. Am besten erhält man ein Gefühl für den Markt, indem man das Traden zunächst mit einem kostenlosen Demokonto ausprobiert.

Wichtiger Hinweis

Schreibe einen Kommentar