Optionsclick Erfahrungen: Binäre Optionen mit einem Klick – Test 2018

Da sich der Binäroptionshandel einer steigenden Beliebtheit erfreut, steigt gleichzeitig auch die Anzahl der Binäre Optionen Broker, die seit einigen Jahren förmlich aus dem Boden zu sprießen scheinen. Optionsclick ist einer dieser neuen Binäre Optionen Broker, die ihren Kunden den Handel von Binären Optionen an der Börse ermöglichen. In unserem Optionsclick Erfahrungsbericht möchten wir Sie nun an unserem Test teilhaben lassen, bei dem wir das Angebot des zypriotischen Unternehmens ganz genau unter die Lupe genommen haben.

  • Die Mindesteinzahlung liegt bei nur 100 Euro
  • Renditen von bis zu 85 Prozent sind möglich
  • Regulierung durch die CySEC
  • Trades können ab 10 Euro Einsatz eröffnet werden
  • Trader handeln über die TechFinancials-Plattform
  • Drei verschiedene Handelsarten stehen den Tradern zur Verfügung
Die besten OptionsClick Binäre Optionen Alternativen
iq_optionWeiter zum Testsieger iqoption.com und Handelskonto eröffnen

Unser ausführlicher Optionsclick Erfahrungsbericht

1.) Handelskonditionen: Konditionen fallen kundenfreundlich aus

Themenicon: BonusMöchten Händler mit einem Broker wie Optionsclick Erfahrungen sammeln, fällt der erste Blick in der Regel auf die Handelskonditionen des Unternehmens. In unserem Testbericht können wir diesbezüglich festhalten, dass der zypriotische Broker recht kundenfreundliche Konditionen mitbringt, die sowohl den Vorstellungen von Einsteigern als auch von fortgeschrittenen Tradern entsprechen sollten.

Um mit dem Handel über Optionsclick zu beginnen, müssen Trader zunächst eine Mindesteinlage auf ihrem Konto hinterlegen, die sich auf 100 Euro beschränkt. Im Vergleich zur Konkurrenz ist eine Mindesteinlage dieser Höhe als niedrig einzustufen, allerdings ist dabei Vorsicht geboten: Da die Mindestordersumme bei Optionsclick mit 10 Euro vergleichsweise hoch ausfällt, ist bei einer Einlage von 100 Euro nach nur 10 Verlusttrades in Folge die Einlage aufgebraucht – und erfahrene Trader wissen, dass 10 Verlusttrades in Folge keine Seltenheit sein müssen.

Handelt der Trader allerdings erfolgreich, kann er sich bei Optionsclick über eine recht hohe Rendite freuen: Zwischen 70 und 85 Prozent werden für erfolgreiche Trades offeriert. Im Vergleich zur Konkurrenz, die teilweise bis zu 100 Prozent Rendite verspricht, erweist sich dieser Wert eher als niedrig – doch dies ist gleichzeitig auch mit Vorteilen verbunden. Gemeinhin gilt nämlich, dass eine niedrige Rendite gleichzeitig mit einem geringeren Verlustrisiko einhergeht. Allerdings dürfen auch Kunden, die mit Optionsclick Erfahrungen sammeln möchten, das Risiko, das mit dem Binäroptionshandel einhergeht, nicht unterschätzen.

2.) Handelsarten: Durchschnittliche Ergebnisse im Optionsclick Test

Themenicon: HandelskonditionenIn unserem Optionsclick Test konnten wir festhalten, dass das zypriotische Unternehmen ein kleines Angebot der wichtigsten Handelsarten mitbringt. Dazu gehört selbstverständlich in erster Linie Hoch/Tief: Hierbei gibt der Trader an, ob sich der Kurs des zugrundeliegenden Basiswertes nach Ablauf des festgelegten Zeitrahmens über oder unter dem Startpunkt befinden wird. Diese Handelsart gilt als die bekannteste und gleichzeitig als die risikoärmste.

Alternativ dazu können Trader auch dem Ein-Treffer-Handel nachgehen. Dieser ist auch als One Touch bekannt und setzt voraus, dass der Kurs einen zuvor vom Broker festgelegten Punkt mindestens einmal während der Laufzeit erreichen muss. Das Gegenteil dazu ist der Range-Handel, mit dem Kunden bei Optionsclick Erfahrungen sammeln können: Hierbei muss sich der Kurs während der Laufzeit innerhalb einer, vom Broker festgelegten, Grenze befinden. Überschreitet der Kurs diese Grenze, endet der Trade aus dem Geld.

Obwohl das Angebot der verfügbaren Handelsarten noch recht klein ist, sind zumindest die wichtigsten Modelle vorhanden. Im Optionsclick Test konnten wir deshalb ein recht positives Ergebnis verzeichnen – obwohl eine größere Auswahl an Handelsarten für professionelle Trader durchaus wünschenswert wäre.

3.) Kein Bonus beim Broker

Themenicon: zusatzangebote_extrasSeit Dezember 2016 sind Bonuszahlungen durch CySEC-regulierte Broker verboten. Boni sind kein ausschlaggebendes Bewertungskriterium, und auch Optionsclick weiß dies und stellt kein entsprechendes Angebot zur Verfügung. Wer nicht auf Einzahlungsboni oder andere Aktionen verzichten möchte, kann sich das Bonusangebot von Binary.com ansehen.

iq_optionWeiter zum Testsieger iqoption.com und Handelskonto eröffnen

Seit Dezember 2016 sind Boni durch die CySEC offiziell verboten! Binary.com wird allerdings nicht durch die CySEC reguliert und kann daher weiterhin Bonuszahlungen anbieten.

4.) Kundensupport: Der Supportbereich ist noch ausbaufähig

Themenicon: KundensupportBei Fragen und Problemen möchten Trader sich selbstverständlich gerne an einen kompetenten und deutschsprachigen Support wenden, der ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Unser Optionsclick Test hat gezeigt, dass der Anbieter zwar durchaus einen Kundensupport mitbringt, dieser allerdings nicht speziell auf deutsche Kunden ausgelegt ist.

Stattdessen finden Kunden auf der Website des Unternehmens eine eigene Telefonnummer für Trader aus Frankreich sowie eine international gültige Telefonnummer (kostenpflichtig oder kostenfrei) vor. Auch ein internationales Fax ist eingerichtet, ebenso wie E-Mail-Adressen für Support- oder Banking-Anfragen. Bei besonders dringenden Anfragen können Kunden auch per Live Chat mit den Mitarbeitern des Unternehmens kontaktieren – andernfalls ist auch eine Anfrage per Post möglich, sofern der Kunde seinen Brief bis nach Zypern senden möchte.

Trader, die Erfahrungen mit Optionsclick sammeln möchten und dabei den Support kontaktieren, sollten dabei berücksichtigen, dass ein deutschsprachiger Mitarbeiter beim zypriotischen Unternehmen keine Selbstverständlichkeit ist. Obwohl es durchaus möglich ist, dass einer der Mitarbeiter von Optionsclick auch der deutschen Sprache mächtig ist, sollten Trader ihr Anliegen besser auch auf Englisch vortragen können.

5.) Zusatzangebote: Einige Zusatzangebote sind vorhanden

Themenicon: fazitDas Angebot eines Brokers ist heutzutage nicht mehr vollständig, wenn nicht auch einige Zusatzfunktionen vorhanden sind, die sich die Kunden zunutze machen können. Die Optionsclick Erfahrung hat gezeigt, dass beim zypriotischen Broker zwar ein kleines Zusatzangebot vorhanden ist, dieses allerdings nach wie vor eher ausbaufähig ausfällt.

Neben einigen Informationsmaterialien, zu denen beispielsweise eine FAQ, rechtliche Angaben oder Fakten um Unternehmen gehören, bildet die Trading-Akademie den Löwenanteil des Zusatzangebots von Optionsclick. Hier findet der Kunde Lehrvideos und eBooks zum Binäroptionshandel, zur Marktanalyse und zu Optionsstrategien vor, die er sich zunutze machen kann.

Ein Analyse-Angebot, wie es mittlerweile von einigen anderen Binäre Optionen Brokern angeboten wird, ist bei Optionsclick bislang ebenso wenig vorhanden wie technische Hilfsmittel, die beim Trading nützlich sein könnten. Eventuell wird das Angebot des Brokers diesbezüglich im Laufe der Zeit erweitert – falls nicht, müssen sich Trader eben nach wie vor auf ihre eigenen Erfahrungen beim Trading verlassen.

Ein Videokurs zum Binäroptionshandel

Der Einleitungs-Videokurs zum Binäroptionshandel von Optionsclick

6.) Zusatzinformation: Ein- und Auszahlungen im Optionsclick Erfahrungsbericht

Um sich Optionsclick Meinungen bilden und mit dem Handel beginnen zu können, müssen Trader zunächst einmal Geld auf ihr Handelskonto einzahlen. Dies kann beim zypriotischen Broker auf vielerlei Wege vonstattengehen. So sind Zahlungen per Kreditkarte bei Optionsclick ebenso möglich wie Einzahlungen über Onlinebezahldienste wie Skrill. Hier ein Überblick über die verfügbaren Ein- und Auszahlungsmethoden:

  • VISA
  • Master Card
  • Diners Club
  • Discover
  • Skrill
  • Neteller
  • Sofortüberweisung
  • Giropay

Themenicon: HandelsartenJede dieser Zahlungsmöglichkeiten geht grundsätzlich sofort vonstatten – allerdings müssen Trader dabei beachten, dass Auszahlungen per SofortÜberweisung und per Giropay nicht möglich sind. Auch in Bezug auf die Gebühren fallen die Optionsclick Meinungen der Trader positiv aus: Jede der verfügbaren Transaktionsmethoden wird kostenfrei angeboten. Allerdings müssen Trader dabei trotzdem beachten, dass auch ihre Banken oder Kreditkartenbetreiber keine zusätzlichen Gebühren für die Ein- oder Auszahlung von Geldern auf das Optionsclick-Handelskonto erheben. Bei Zweifeln lohnt es sich, sich bei einem kompetenten Ansprechpartner über eventuelle Gebühren zu erkundigen.

iq_optionWeiter zum Testsieger iqoption.com und Handelskonto eröffnen

7.) Handelsplattform: Die Plattform ist benutzerfreundlich aufgebaut

Themenicon: HandelskonditionenPositiv ist in die Optionsclick Bewertung eingeflossen, dass Kunden des zypriotischen Unternehmens über eine benutzerfreundliche und ansprechend gestaltete TechFinancials-Plattform handeln können. Diese ermöglicht es dem Trader, den aktuellen Kurs ebenso genau im Auge zu behalten wie die Bewegungen der übrigen Handelsprodukte. Weiterhin finden sich unter dem aktuellen Chart wertvolle Informationen zu den offenen Trades, dem Handelsverlauf, Benachrichtigungen, dem Wirtschaftskalender und wichtigen Handelssignalen, die beim Trading von Bedeutung sein könnten.

Gleichzeitig können Trader mit einem Klick ihre Position eingehen: Neben dem aktuellen Chart befinden sich alle nötigen Schaltflächen, die der Trader für die Platzierung eines Trades benötigt. Damit Kunden allerdings nicht nur am heimischen PC, sondern auch unterwegs in Bus und Bahn dem Binäroptionshandel nachgehen und ihre aktuellen Positionen einsehen können, gehört darüber hinaus auch eine Mobile Trading App zum Angebot von Optionsclick. Diese ist allerdings lediglich in englischer Sprache verfügbar und unterscheidet sich darüber hinaus auch optisch von der Desktop-Plattform des Unternehmens.

TechFinancials bei Optionsclick

Die Handelsplattform von Optionsclick im Überblick

Fazit unserer Optionsclick Erfahrungen: überraschend

Obwohl es sich bei Optionsclick um einen sehr jungen Broker handelt, der sich bislang noch nicht am Markt etablieren konnte, fällt das Angebot des Unternehmens bereits sehr kundenfreundlich aus. Die Handelskonditionen geben keinen Grund zur Klage, ebenso wenig die die benutzerfreundliche Handelsplattform des Unternehmens, über welche die Kunden dem Binäroptionshandel nachgehen können. Auch die zahlreichen Transaktionsmethoden sprechen für das Unternehmen. Nachteilig in die Optionsclick Bewertung eingeflossen ist lediglich der eher dürftig ausgebaute Kundensupport, der bislang noch nicht sonderlich auf deutsche Kunden ausgelegt ist. Trotzdem kann man sagen, dass Optionsclick seriös und kundenfreundlich arbeitet, wenngleich Trader stets bedenken sollten, dass der Handel immer mit einem Risiko verbunden ist, und sich im Vorfeld in den AGB über die geltenden Bedingungen informieren sollten.

8.) Fragen und Antworten zum Broker

Themenicon: Erfahrungsbericht

Wie kann der Kundensupport kontaktiert werden?

Um den Kundensupport von Optionsclick kontaktieren zu können, muss der Kunde in erster Linie gute Englischkenntnisse mitbringen, da ein deutschsprachiger Support nicht garantiert wird. Weiterhin ist eine Kontaktaufnahme zum Support über verschiedene Telefonnummern sowie per E-Mail, Fax und auch per Post möglich. Für besonders dringende Anfragen ist darüber hinaus auch ein Live Chat eingerichtet.

Welche Assets werden von Optionsclick angeboten?

Da Optionsclick seriös arbeitet, bringt das Unternehmen eine Vielzahl an verschiedenen handelbaren Assets aus unterschiedlichen Bereichen mit. Dazu gehören sowohl zahlreiche Währungen und Indizes als auch Rohstoffe und Aktien aus aller Welt, die den Kunden des Unternehmens für den Binäroptionshandel zur Verfügung steht.

Welche Handelsplattform gehört zu den Optionsclick Erfahrungen?

Kunden, die mit Optionsclick Erfahrungen sammeln, handeln über die TechFinancials-Plattform. Diese zeichnet sich nicht nur durch eine übersichtliche und professionelle Benutzeroberfläche, sondern darüber hinaus auch durch wichtige Marktinformationen aus, die unter dem aktuellen Chart eingesehen werden können. Auch die Platzierung eines Trades erweist sich aufgrund der simplen Anordnung der nötigen Buttons als sehr einfach.

Welche maximalen Renditen können erzielt werden?

Die Renditen bei Optionsclick fallen moderat aus: Zwischen 70 Prozent und 85 Prozent sind möglich, sofern der Trade im Geld endet. Dabei müssen Händler jedoch beachten, dass auch hierbei ein nicht zu verachtendes Verlustrisiko eine große Rolle spielt.

Welche Zusatzangebote sind verfügbar?

Das Zusatzangebot von Optionsclick setzt sich in erster Linie aus dem Bildungsangebot zusammen, das aus eBooks und Videokursen besteht. Darüber hinaus sind neben einer FAQ noch weitere Informationen zum Handel über Optionsclick vorhanden, die sich der Trader zunutze machen kann.

iq_optionWeiter zum Testsieger iqoption.com und Handelskonto eröffnen