BDSwiss Demokonto: Gibt es Alternativen?

BDSwiss Demokonto

Ein Demokonto bietet vor allem für Trading-Einsteiger eine willkommene Zusatzfunktion. So lassen sich Handelsstrategien auf ihre Profitabilität testen, bevor Trader die Entscheidung für ein Echtgeld-Konto treffen. Zudem können sie vor der Abwicklung eines realen Geschäfts das Brokerangebot sowie die Kurse prüfen. Aktuell wird jedoch kein BDSwiss Demokonto angeboten. Dennoch besteht die Möglichkeit, Handelsstrategien mit einem BDSwiss Demo-Account zu testen, sofern Trader bereit sind, zuvor ein reales Konto bei dem Broker zu eröffnen.

CTA_BDSwiss

Gründe für oder gegen ein Demokonto

Mit einem Mindesteinsatz von 1€ pro Trade im Sekundenhandel lassen sich bei BDSwiss auch mit relativ überschaubaren Geldbeträgen wertvolle Handelserfahrungen sammeln. Der Vorteil des Echtgeldhandels liegt vor allem darin, dass Trader keine falschen Vorstellungen vom Gewinnpotenzial bekommen. Mit einem Broker Demokonto gehen Händler erfahrungsgemäß oft relativ hohe Risiken ein, die sich in Form von großen Gewinnen widerspiegeln. Leider haben diese Handelserfahrungen meist wenig mit der Realität gemein. Zwar ist erfolgreiches Trading erlernbar und die Anwendung profitabler Handelsstrategien kann die Gewinnwahrscheinlichkeit verbessern, doch den psychischen Umgang mit realen Verlusten und Gewinnen können Trader kaum trainieren. Sobald Emotionen im Spiel sind, was bei echten Geldeinsätzen fast immer der Fall ist, reagieren Trader in der Regel völlig anders auf herausfordernde und schwierige Handelssituationen als zuvor mit Spielgeld in einem Demokonto. Manche Experten gehen daher sogar noch weiter und glauben festzustellen, dass sich der Unterschied zwischen einem erfolgreichen Trader und allen anderen primär psychologisch begründen lässt.

Demnach ist ein Demokonto nicht 1:1 mit einem Echtgeld-Konto vergleichbar. Insbesondere die Volatilität des Kontoguthabens, die sich im Rahmen einer Demo relativ leicht verkraften lässt, kann das Nervengerüst im Echtgeldhandel belasten. In der Demo können Trader beispielsweise dazu neigen, im Falle von Verlusten einfach den nächsten Einsatz zu verdoppeln, um sie wieder wettzumachen. Ob Trader eine solche Strategie auch mit echtem Geld durchhalten, ist mitunter zweifelhaft.

Vielleicht auch für Sie interessant: BDSwiss Konto kündigen

Fazit: Unsere BDSwiss Erfahrungen haben gezeigt, dass sich ein Demokonto zwar zum Kennenlernen einer Plattform eignet, aber nie ein Echtgeldkonto widerspiegeln kann. Ein Demokonto neigt dazu, viel zu große Gewinnchancen anzudeuten, die später mit echtem Geld nicht nachtradebar sind. Die Enttäuschung ist dann umso höher.

Um den Demo-Account zu testen müssen Trader ein Echtgeld-Konto eröffnen

Um den Demo-Account zu testen müssen Trader ein Echtgeld-Konto eröffnen

 

BDSwiss: Die Basiswerte des Brokers im Detail

BDSwiss bietet auch deshalb kein Demokonto an, weil sich der Broker stärker auf den Echtgeldhandel fokussieren möchte. Das betrifft vor allem das Handelsangebot, das in den vergangenen Monaten stark erweitert wurde. Über 200 Basiswerte aus unterschiedlichsten Asset-Klassen können Trader bei BDSwiss handeln. Das Produktangebot im Detail:

  • Indizes
    BDSwiss hat sich vor allem darauf spezialisiert, viele Indizes für den Handel zur Verfügung zu stellen. Standardwerte wie der DAX, der Dow Jones oder der Nikkei bilden die Basis des Handelsangebots. Darüber hinaus sind einige Exoten aus dem europäischen, aber vor allem auch dem asiatischen Raum handelbar.
  • Aktien
    Aktien machen ebenfalls einen großen Teil des Angebots an Basiswerten bei BDSwiss aus. Der Broker bietet vor allem die Assets großer Unternehmen wie Google oder Apple an. Kleinere Werte werden Trader nicht finden können, weil sie aber ohnehin nur wenig nachgefragt werden.
  • Rohstoffe
    BDSwiss bietet Rohstoffe aus unterschiedlichsten Bereichen an. An Edelmetallen finden sich etwa Gold, Silber und Platin im Produktangebot wieder. Zusätzlich ist natürlich auch das „schwarze Gold“ Öl handelbar. Abgerundet wird die Kategorie durch Agrarprodukte wie Weizen oder Kaffee.
  • Währungen
    Neben dem Forex-Handel mit CFDs bietet BDSwiss auch Devisen für den Handel mit binären Optionen an. Alle bekannten Währungen sind beim Broker handelbar. Dazu zählen vor allem Kombinationen aus Euro, US-Dollar, Schweizer Franken, japanischem Yen und britischem Pfund. Aber auch weniger stark nachgefragte Währungen lassen sich über den Broker traden, wobei die maximalen Renditen dann teils etwas geringer ausfallen.

Fazit: Es wird schnell deutlich, warum es kein BDSwiss Demokonto gibt. Der Broker hat sich darauf fokussiert, das Handelsangebot für den Echtgeldbereich zu erweitern. Über 200 Basiswerte sind handelbar, so viele wie bei kaum einem Konkurrenten. Mit Rohstoffen, Währungen, Aktien und Indizes sind alle gängigen Assetklassen verfügbar, so dass Tradern ein Höchstmaß an Flexibilität geboten wird.

Demokonten bergen auch Nachteile

Themenicon: HandelsartenWenngleich an dieser Stelle mit Sicherheit nicht der Sinn eines Demokontos infrage gestellt werden soll, so muss es nicht immer von Nachteil sein, dass BDSwiss kein Demokonto anbietet und den Handel ausschließlich mit echtem Kapital ermöglicht.

Wenn der Erfolg eines Demokontos für den Trader allein von der Absicht abhängt, die Erzielung von Gewinnen zu forcieren, so ist das unter Umständen wenig sinnvoll. Dennoch kann ein Demokonto natürlich wertvolle Dienste leisten. Für den Test von rational umsetzbaren und wiederholbaren Handelsstrategien bietet sich eine Demo eigentlich immer an, bevor Händler sich an echtem Geld versuchen.

Die Abwesenheit eines BDSwiss Demokontos weist diesbezüglich gewiss einen stärkeren Realitätsbezug auf, denn Situationen im Trading sind damit realistischer abzubilden. Der Umgang mit problematischen Gegebenheiten erfolgt sehr wahrscheinlich bedachter, und unter dem Strich ist dies in der Regel auch erfolgsversprechender als das rein spielerische Verhältnis mit denselben Gegebenheiten im Demokonto.

Fazit: Ein Realkonto trägt dazu bei, dass Trader gleich von Beginn an zurückhaltender und besonnener agieren und nicht versuchen die Spielgeldtrades mit echten Geld nachzutraden

Einstieg in das Echtgeld-Konto wird erleichtert

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Obwohl BDSwiss kein Demokonto anbietet, gestaltet der Broker den Einstieg in den Handel mit binären Optionen so leicht wie möglich. So wird die Hürde für die Eröffnung eines ersten Handelskontos durch einen besonders erschwinglichen BDSwiss Mindesteinzahlung von 100€ relativ gering gehalten. Außerdem stellt das Unternehmen seinen Kunden umfangreiches Informationsmaterial für Schulungszwecke bereit. So wird der Einstieg auch ohne Demokonto sehr erleichtert. Der Handel mit BDSwiss ist damit nicht einfach ein Spiel, sondern ein ernsthaftes Projekt mit entsprechenden Risiken, aber auch sehr hohen Verdienstmöglichkeiten.

Weiterbildungsangebot von BDSwiss

Weiterbildungsangebot von BDSwiss

Fazit: Das umfangreiche und sehr gut gestaltete Lernangebot des Brokers lassen das Fehlen des Demokontos fast vergessen. So wird jedem Trader der Einstieg sehr leicht gemacht und wesentliche Funktionen der ohnehin schlicht gehaltenen Plattform erklärt.

CTA_BDSwiss

Intuitiv bedienbare Handelsplattform

Nicht nur das Schulungsangebot von BDSwiss macht den Einstieg in den Handel mit binären Optionen einfach. Auch bei der Konzeption des hauseigenen Webtraders hat der Broker darauf geachtet, Anfängern entgegenzukommen. Gleichzeitig wurden alle wichtigen Funktionen in die Software integriert, so dass erfahrene Trader wirklich professionell handeln können. Ein Überblick über die Features:

  • Intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche
  • Variabel darstellbare Charts
  • Vielfältige Analysemöglichkeiten

Trader werden sich schon nach wenigen Minuten komplett auf der Handelsplattform zurechtfinden. Eine lange Einarbeitungszeit ist aufgrund der übersichtlichen Darstellung der Funktionen nicht notwendig. Selbst komplexere Chartanalysen lassen sich im Handumdrehen erstellen. Positiv hervorzuheben ist dabei auch, dass die Software komplett im Browser läuft. Es ist nicht notwendig, einen Download durchzuführen.

Fazit: Dank der einfach zu bedienenden Handelsplattform fällt der Einstieg bei BDSwiss leicht. Binnen weniger Minuten sollten Trader alle Funktionen der Plattform verstanden und verinnerlicht haben.

Schulungen und Videos mit Lerneffekt

Auch ohne ein Demokonto erleichtert der Broker Tradern den Einstieg in den Handel mit binären Optionen. So finden Neukunden eine Einleitung, in der die ersten Schritte von der Eröffnung des Handelskontos bis zum Handel leicht verständlich erläutert werden. Zudem offeriert der Broker verschiedene Lehrvideos zu unterschiedlichen Bereichen des Handels wie Risikomanagement oder Handelsstrategien. Weiterhin finden mehrmals wöchentlich Webinare statt, die sich mit Grundlagen wie der Einführung in die Welt der binären Optionen, Handelsstrategien wie zum Beispiel dem News-Trading, oder Spezialthemen wie der Psychologie des Traders befassen.

Fazit: Wöchentliche Webinare und Grundlagen des Handels machen den Einstieg auch ohne Demokonto sehr einfach.

Risikomanagement bei BDSwiss

Ein Demokonto wird von vielen Tradern genutzt, um erste Erfahrungen beim Handel zu machen. So soll Fachwissen aufgebaut werden, das später für die Verhinderung von Verlusten sorgt. Bei BDSwiss ist das nicht möglich. Dafür hat sich der Broker aber einige Mechanismen einfallen lassen, mit denen das Risiko gemanaget werden kann. So können auch Anfänger mit vergleichsweise geringem Risiko handeln:

  • Verkaufen
    Bei BDSwiss ist es möglich, Positionen schon vor dem Ablauf der eigentlichen Laufzeit zu verkaufen. Hierzu muss einfach auf den entsprechenden Button geklickt werden. BDSwiss erstellt dann automatisch ein unverbindliches Angebot, zu dem die Position zurückgenommen wird. Nimmt der Trader dieses Angebot an, erhält er den entsprechenden Geldbetrag gutgeschrieben. Das ist übrigens nicht nur bei potenziellen Verlusten sinnvoll. Auch Gewinne können so schon vor dem Ende der eigentlichen Laufzeit mitgenommen werden.
  • Ladder-Optionen
    Das Ladder-Trading ist eine eigene Handelsart. Hierbei werden rund um den aktuellen Kurs fünf Ringe jeweils nach oben und nach unten gebildet. Der Trader kann jetzt frei entscheiden, welche Schwelle der Kurs des Basiswerts innerhalb der Laufzeit erreichen wird. Je weiter der Zielkurs vom aktuellen Kurs entfernt ist, desto höher ist die Rendite des Traders. Zeitgleich ist aber auch das Risiko für die jeweilige Position deutlich größer. Händler können das Verhältnis aus Risiko und Rendite dank des Ladder-Tradings frei wählen, was das Risikomanagement erleichtert.
  • Roll-Over
    Beim Roll-Over verlängern Trader die Laufzeit einer bestehenden Position ganz einfach per Mausklick. Sollte sich eine Position aktuell nicht im Geld befinden, ist so die Chance gegeben, dass sich der Kurs innerhalb der Laufzeit doch noch in die gewünschte Richtung entwickelt. Allerdings müssen Trader dann in Kauf nehmen, dass sie weitere 30 Prozent der ursprünglichen Handelssumme investieren müssen.

Fazit: BDSwiss bietet seinen Kunden verschiedenste Möglichkeiten, das Risiko beim Handel zu minimieren. Auch drohende Verluste können dank des Verkaufs eingeschränkt werden.

Langfristig und kurzfristig mit BDSwiss traden

BDSwiss bietet seinen Tradern längst mehr als nur klassische binäre Optionen. Der Broker unterscheidet beispielsweise zwischen den Laufzeiten beim Handel:

  • Kurzfristig
    Bereits kurz vorgestellt wurden die Turbooptionen, mit denen der Handel schon ab 1 Euro Einsatz möglich ist. Die Laufzeiten bewegen sich zwischen einer und maximal fünf Minuten. Trader können so vor allem in volatilen Marktphasen Gewinne mitnehmen. Schließlich ändern sich die Kurse und die Kursbewegungen hier schon binnen kürzester Zeit.
  • Langfristig
    Als einer der wenigen Broker schafft es BDSwiss auch, dass der Handel mit sehr langfristigen Optionen möglich ist. Trader können die Positionen bis zu einem Jahr lang laufen lassen – das ist sonst nur bei Zertifikaten oder Optionsscheinen möglich.
  • Pair-Trading
    Nicht bezüglich der Laufzeiten, aber der generellen Möglichkeiten unterscheidet sich der Paar-Handel von den klassischen Optionen. Hierbei setzen Trader auf die Wertentwicklung von zwei Assets. Es geht jetzt aber nicht mehr um die absoluten Kursentwicklungen der Basiswerte, sondern lediglich um die relativen Entwicklungen. Trader setzen darauf, welcher der Basiswerte sich besser oder schlechter entwickeln wird.

Fazit: BDSwiss bietet seinen Tradern vielfältige Handelsmöglichkeiten an. So können Anleger beispielsweise bei der Laufzeit der Optionen variieren und sowohl sehr langfristigen als auch sehr kurzfristig Positionen eröffnen.

IQ Option: Die Alternative zu einem BDSwiss Demo-Account

Themenicon: ErfahrungsberichtMöchten Trader lieber nur mit virtuellem Geld handeln und keine realen Verluste riskieren, so ist  das kostenlose Demokonto für Binäre Optionen bei IQ Option eine gute Möglichkeit. Dieses Konto ist einem Live-Konto vom Funktionsumfang her sehr ähnlich gehalten und besitzt im Vergleich zu einem potenziellen BDSwiss Demokonto keinerlei Nachteile. Der IQ Option Demo-Account ist unbegrenzt gültig und wird zu Beginn mit einem virtuellen Spielgeldbetrag von 1.000 Euro aufgeladen. Der wichtigste Unterschied im Vergleich zu den beliebten Demokonten anderer Broker ist, dass Trader zuvor kein Live-Konto beim Broker eröffnen müssen. Dafür steht nicht der gesamte Umfang an handelbaren Basiswerten zur Verfügung, sondern nur 5 ausgewählte Underlyings. Zum Testen der Plattform und von Strategien ist das aber vollkommen ausreichend.

Weitere Informationen zum alternativen Demokonto von IQ Option erhalten interessierte Trader auf unter anderem auf Binaereoptionen.com.

CTA_BDSwiss

BDSwiss Demokonto beim Forex-Handel

Der Broker BDSwiss mag kein Demokonto für den Handel mit binären Optionen anbieten. Dafür existiert allerdings eine kostenlose und unverbindliche Testversion für den Forex-Handel, den BDSwiss ebenfalls ermöglicht.

Das BDSwiss Demokonto im Überblick:

  • Realistische Handelsumgebung
  • Echtzeit-Kurse
  • Keine Laufzeitbegrenzung

Trader können das BDSwiss Demokonto auf der Homepage des Brokers eröffnen. Das bietet die Möglichkeit, neben dem Handel mit binären Optionen weitere Finanzprodukte zu testen. Denn auch CFDs zählen zur Kategorie der Finanzderivate, bieten aber andere Vor- und Nachteile als Optionen.

Regulierung bei BDSwiss: Kontrolle aus Zypern

Demokonten werden auch deshalb von einigen Tradern nachgefragt, weil sie sich Sorgen um die Seriosität eines Brokers machen. In der kostenlosen Testphase wollen sie überprüfen, wie es wirklich um das Geschäftsmodell des Brokers bestellt ist.

Auch hierfür benötigt BDSwiss kein Demokonto. Schließlich kann der Broker auf ein Höchstmaß an Sicherheit verweisen, das vor allem durch die Regulierung entsteht:

  • Firmensitz auf Zypern
  • Regulierung innerhalb der EU
  • Kontrolle durch die CySEC

Die zypriotischer Regulierungsbehörde CySEC zählt zu den strengsten Behörden weltweit. Sie ist gut mit der deutschen BaFin oder der britischen FCA vergleichbar, wurde allerdings erst im Jahr 2004 gegründet. Ziel war es damals, Zyperns fit für den Eintritt in die EU zu machen und vor allem den Ruf als einstige Steueroase zu bekämpfen. Das ist binnen weniger Jahre absolut geglückt.

Für die Sicherheit spricht darüber hinaus auch, dass der Broker Unternehmensvermögen und Kundengelder strikt voneinander getrennt aufbewahrt. Selbst im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz des Brokers wären alle Kundeneinlagen sicher. Die Gläubiger des Unternehmens hätten keinen Zugriff auf das Geld, was die Kunden bei BDSwiss investiert haben.

Zu guter Letzt sprechen auch weichere Kriterien für BDSwiss als Broker. Im Internet lassen sich zahlreiche positive Bewertungen von Nutzern finden, die für die Kundenzufriedenheit bei BDSwiss sprechen.

Fazit: In Sachen Sicherheit wird kein BDSwiss Demokonto für die Gewährleistung der Seriosität benötigt. Der Broker kann eine vollständige Regulierung auf Basis gängiger EU-Gesetze durch die zypriotische CySEC vorweisen. Zudem werden Kundengelder und Unternehmensvermögen strikt voneinander getrennt verwahrt, was die Sicherheit weiter fördert.

Unkomplizierte Kontoeröffnung, aber kein Bonus

Bei BDSwiss ist ein herkömmliches Handelskonto genauso schnell eröffnet wie ein Demokonto bei der Konkurrenz. Binnen fünf Minuten ist der Prozess abgeschlossen:

  1. Trader rufen die Website des Unternehmens auf. Hier findet sich ein standardisiertes Eröffnungsformular.
  2. Dieses Formular wird ausgefüllt, wobei BDSwiss nur nach wenigen Daten zur Person des Traders fragt. Per einfachem Mausklick kann es abgeschickt werden.
  3. Nach erfolgreicher Überprüfung kann das Konto direkt genutzt werden.

Eine Legitimierung wird bei BDSwiss erst dann fällig, wenn zum ersten Mal Geld ausbezahlt werden soll.

Einen Bonus erhalten Trader für die Registrierung übrigens nicht. Vielmehr versucht der Broker, das Handelserlebnis langfristig zu verbessern. Die Unternehmenspolitik ist davon abgekommen, neue Kunden durch kurzfristige Prämien zu locken. Ein Bonusangebot finden Trader, die nicht darauf verzichten möchten, bei Binary.com.

Fazit: Bei BDSwiss ist die Eröffnung eines Handelskontos in wenigen Minuten abgeschlossen. Das liegt auch daran, dass eine Legitimierung zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden kann. Einen Bonus gibt es beim Broker nicht, doch wer nicht auf ein derartiges Zusatzangebot verzichten möchte, kann sich das Angebot von Binary.com anschauen.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

Fazit: BDSwiss auch ohne Demokonto ein Top-Broker

Wie viele andere Broker für binäre Optionen auch, bietet BDSwiss kein Demokonto an. Das Unternehmen weiß aber trotzdem auf voller Linie zu überzeugen. Das Angebot an Basiswerten ist groß, die Handelsplattform ist leicht zu bedienen und die Mindesteinsätze sind gering. Insofern ist es nicht wirklich notwendig, dass ein BDSwiss Demokonto überhaupt angeboten wird. Schließlich können Anfänger den Einstieg auch so ohne Probleme meistern. Wer dennoch eine Testversion nutzen möchte, sollte auf den BDSwiss Konkurrenten IQ Option ausweichen. Als einer der wenigen Broker bietet IQ Option ein echtes Demokonto ohne Laufzeitbeschränkung an.

BDSwiss Demokonto

One Response

  • Schade das bdswiss kein demokonto anbietet. Habe jetzt aber bei optionfair eins eröffnet und trade trotzdem noch bei bdswiss

Schreibe einen Kommentar