BDSwiss baut Lernangebot massiv aus

Wichtiger Hinweis

Der zyprische Broker für binäre Optionen baut das Lehrangebot für seine Kunden umfassend aus. Dabei setzt der Anbieter auf Live-Webinare mit einem langjährigen Experten und auf Videotutorials mit verschiedenen Modulen. Mit diesem Schritt untermauert die BDSwiss ihren Platz in der Spitzengruppe der Broker. Bislang war das Ausbildungsangebot der einzige Schwachpunkt bei der Betrachtung der Zyprioten.

Vom Basiswissen bis zu Strategien

Das Ausbildungsangebot im Rahmen der Videotutorials bietet jedem Einsteiger die Möglichkeit, sich von Grund auf mit der Materie vertraut zu machen. Im Rahmen des Moduls „Binary Options“ werden die Grundlagen des Handels mit digitalen Optionen ausführlich behandelt. Dazu zählt auch die detaillierte Vorstellung der einzelnen Handelsarten. Besonderes Gewicht liegt auf dem Option Builder, denn nur wer dieses Tool wirklich versteht, kann sich seine perfekte Option selbst erstellen. Immerhin bietet der Option Builder die Möglichkeit, eine Risikoabsicherung von bis zu 80 Prozent vorzunehmen. Erst das Verständnis der Mechanismen ermöglicht es künftigen Tradern, erfolgsorientiert und nicht in Form eines Glücksspiels zu handeln. Der Baustein „Marktanalyse“ vertieft die Vorgehensweise bei der Einschätzung der Märkte. Dies ist die Voraussetzung, um Handelssignale zu erkennen und auf die geeignete Strategie zurückzugreifen. Da dem Thema Strategie eine besondere Bedeutung zukommt, werden in dem entsprechenden Lernmodul die notwendigen Kenntnisse über die einzelnen Strategien und deren Einsatz behandelt. Der Baustein „Pro“ beschäftigt sich mit den Randthemen des Handels. Dazu zählt beispielsweise das Risk Management oder die Angst des Traders vor Verlusten und wie er dagegen angehen kann. Würde die BDSwiss jetzt noch ein kostenloses Demokonto anbieten, wäre das Ausbildungssegment nahezu perfekt.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

BDSwiss mit Mehrwert

Der noch recht junge Broker hat in der Zeit seiner Marktpräsenz schnell gelernt. Obwohl er aufgrund seiner Handelsbedingungen schon sehr früh zum Liebling der Trader avancierte, sah das Management noch Spielraum, das Traden mit BDSwiss noch attraktiver zu machen (siehe hierzu auch den Erfahrungsbericht auf http://bancdeswisserfahrung.de/). Neben den verbesserten Lernmöglichkeiten zählt dazu der BDSwiss Sprint. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb, der jeden Montag neu beginnt. Bewertungsgrundlage ist das Handelsvolumen. Um sicherzustellen, dass die Trader mit geringeren Umsätzen gegenüber den Gold- und Platintradern auch eine Chance haben, findet der Sprint in zwei Gruppen statt.

Ausgelobt werden insgesamt 50.000 Euro Preisgeld, wovon der Erstplatzierte 5.000 Euro erhält. Die Trader auf den Plätzen 31 bis 50 werden noch je mit 250 Euro belohnt. Es lohnt sich also auf jeden Fall, bei diesem Wettbewerb gezielt mitzumachen. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht notwendig, da automatisch alle Kunden von BDSwiss dafür registriert sind. Der Broker betreut im Frühjahr 2014, zwei Jahre nach Start, bereits 61.000 Kunden weltweit. Mit den beiden Neuerungen, den Videotutorials und dem Traderwettbewerb, rundet die BDSwiss ihr Angebot ab. Dieses besticht vor allem durch die niedrigen Einstiegsgrößen und hohen Maximalrenditen. Mit einem Einsatz von bereits fünf Euro können im Standardhandel Renditen bis zu 89 Prozent erwirtschaftet werden, wobei natürlich stets bedacht werden sollte, dass der Handel auch immer mit einem Risiko einhergeht.

Wichtiger Hinweis

Datum 2014-06-03
  • Bewertung
5

Thema

BDSwiss baut Lernangebot massiv aus

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant: