Ein-Paar-Optionen bei BDSwiss

Wichtiger Hinweis

Mit dem Handelsangebot von BDSwiss wird deutlich, dass sich dieser Broker an die gesamte Bandbreite der Trader wendet. Die Zyprioten waren einer der Vorreiter bei der Einführung des 60-Sekundenhandels, der jetzt um den 30-Sekundenhandel ergänzt wurde. Diese Varianten richten sich primär an erfahrene Trader, welche erkennen, wann der Trend eines Basiswertes kurzfristig unterbrochen wird und entsprechend agieren. Mit der hohen Rendite bei klassischen Optionen und den niedrigen Einstiegsgrößen für die Ersteinzahlung und den Handel selbst bietet BDSwiss auch Einsteigern attraktive Konditionen. Der Ein-Paar-Handel wiederum setzt tiefer gehende Marktkenntnisse voraus.

Basiswert gegen Basiswert

Ein-Paar-Optionen unterscheiden sich von klassischen binären Optionen, da sie nicht nur einen Basiswert im Fokus haben, sondern zwei. Der Trader prognostiziert hier, welcher der beiden Werte sich im Vergleich zu dem anderen besser entwickeln wird. Diese Kombination setzt voraus, dass die Auswirkungen eines Marktes auf einen anderen Markt erkannt und in Verbindung gebracht werden können. Die Kombination aus Rohstoffen und Devisen bietet ein solches Potenzial, aber auch die Verknüpfung einer Einzelaktie mit einem Index. Ausgangslage für die Ein-Paar-Option ist immer die Fragestellung „Was ist, wenn …?“. Wie ändert sich der Ölpreis, wenn der US-$ gegenüber dem Euro gewinnt? Steigt die Allianzaktie, obwohl der DAX gleichzeitig fällt? Der Trader muss für diese Fragen die Antworten kennen, wenn er erfolgreich eine Ein-Paar-Option handeln möchte. Bei der Wahl des Brokers steht für die erfahreneren Trader nicht nur die Anzahl der Basiswerte im Vordergrund, sondern auch die unterschiedlichen Handelsmöglichkeiten. Die garantierte Rückzahlung von zehn Prozent des gehandelten Kapitals, falls der Trade aus dem Geld läuft, führt auch zu einer Steigerung der Erfolgsquote. Selbst wenn nur 60 Prozent der Trades mit Erfolg verbucht werden können, ist dies bei einer Rendite von 81 Prozent ausreichend, um eine positive Gesamtrendite zu erwirtschaften.

xtbWeiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Die BDSwiss – der Trendsetter

Mit ihren zahlreichen Innovationen ist es der BDSwiss innerhalb kürzester Zeit gelungen, sich zum populärsten Broker für binäre Optionen im deutschsprachigen Raum zu entwickeln. Innerhalb eines halben Jahres konnte sie die Mitbewerber in der Gunst der Trader hinter sich lassen. Einer der Gründe dafür war bestimmt auch die Tatsache, dass das Unternehmen eine Postanschrift in Frankfurt am Main hat. Das umfangreiche Ausbildungs- und Weiterbildungsangebot erleichtert den Einstieg in die Materie natürlich erheblich mehr, als wenn ein Broker nur ein eBook oder einen FAQ-Katalog zur Verfügung stellt. Mit den Webinaren und Videotutorials werden alle Aspekte des Handels abgedeckt. Binäre Optionen, in welcher Ausprägung auch immer, sind heute aus dem Handelsgeschehen nicht mehr wegzudenken, auch wenn sie stets mit einem Risiko einhergehen. Äußerten sich die Medien anfänglich noch sehr skeptisch über dieses Handelsmodell, so ist auch hier inzwischen ein deutlicher Stimmungsumschwung festzustellen. Es bedürfte wohl erst einiger Gewöhnungszeit.

Wichtiger Hinweis

Datum 2015-11-08
  • Bewertung
5

Thema

Ein-Paar-Optionen bei BDSwiss

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant: