Die BDSwiss Einzahlung und Konto-Gutschrift – so arbeitet der Broker

BDSwiss Einzahlung und Konto-Gutschrift
Gefragt, was es eigentlich braucht, um den Handel mit binären Optionen bei einem Broker beginnen zu können, nennen die meisten Menschen ein Händlerkonto. Absolut richtig. Doch ein solches Konto wird erst dann bereitgestellt, wenn Trader echtes Geld auf ihr Konto einzahlen. Zumindest gilt dies in diesem speziellen Fall, da Händler kein BDSwiss Demokonto eröffnen können. Wer unbedingt Wert auf ein solches Angebot legt, sollte sich die momentanen Konditionen für ein Demokonto beim Broker IQ Option genauer ansehen. Denn dieses Konto erweist sich für viele Anfänger als bester Weg für den risikofreien Start. Trader mit Interesse am Angebot des an dieser Stelle im Mittelpunkt stehenden Anbieters müssen zunächst die BDSwiss Mindesteinzahlung kennen.

CTA_BDSwiss

Daten zur Einzahlung bei BDSwiss:

  • Ersteinzahlung von 100,00 Euro erforderlich
  • Broker wird durch Zyperns Behörde CySEC reguliert
  • Einzahlung per Bank- oder Sofortüberweisung, Skrill, Kredit- oder Debitkarte, Paysafecard, Postepay, Ukash, Offline Bank Transfer oder eps
  • Zeiträume bis zur Gutschrift variieren bei Zahlungsmethoden

Wie möchten Sie Guthaben auf Ihr Konto transferieren?

Diese wiederum steht mit der BDSwiss Einzahlung bzw. den diesbezüglich zur Verfügung stehenden Varianten in Verbindung. Denn geringe Mindestanforderungen im BDSwiss Erfahrungsbericht sind für Neukunden nur bedingt erfreulich, wenn nicht die individuell bevorzugten Zahlungsmethoden vom Broker angeboten werden. Ganz im Sinne seiner Kunden arbeitet der Broker als Marke des Unternehmens Keplero Holdings Ltd. aus Zypern mit verschiedenen digitalen Zahlungsdiensten und klassischen Zahlungsmitteln. Im Zusammenhang mit der Unternehmenszugehörigkeit sei darauf hingewiesen, dass auch dem Sicherheitsaspekt in hohem Maße Rechnung getragen wird. So ist der Broker bei der zypriotischen Börsenaufsichtsbehörde (Stichwort BDSwiss CySEC Regulierung) lizenziert.

PayPal-Einzahlungen sind momentan nicht möglich

Themenicon: Handelsarten
Um den Haken zurück zur BDSwiss Einzahlung zu schlagen, sei zunächst erwähnt, dass es einer der momentan beliebtesten Zahlungsdienstleister nicht auf die Liste der Einzahlungsmethoden geschafft hat. So sieht BDSwiss PayPal nicht für Einzahlungen auf Händlerkonten vor. Es kann nur darüber spekuliert werden, ob der Grund für diesen Verzicht in den – wenigstens im Vergleich mit manch anderer Zahlungsmethode – doch recht hohen potentiellen Transaktionsgebühren für den Broker sowie seine Kunden zu sehen ist. Die Realität allerdings zeigt, dass Händler auch ohne diesen Service genug Möglichkeiten für Einzahlungen aufs Konto nutzen können. Einplanen sollten Einsteiger und Wechsel-willige Trader die Prüfung, inwieweit BDSwiss Gebühren auf Einzahlungen erhoben werden.

CTA_BDSwiss

Broker lässt mehrere Einzahlungsmöglichkeiten zu

Unsere BDSwiss Erfahrungen sind geeignet, um Händlern in diesem Punkt Gewissheit zu geben. Information 1: Die BDSwiss Mindesteinzahlung liegt bei 100,00 Euro. Kreditkarten-Einzahlungen (MasterCard oder VISA Card) erlaubt der Broker gebührenfrei. Trader, die ab der zweiten Einzahlungen weniger als 100,00 Euro einzahlen möchten, müssen sich mit einer Gebühr in Höhe von 25,00 Euro abfinden. Information 2: Auch Banküberweisungen und die bekannte Maestro-Karte kann für Einzahlungen genutzt werden. Zahlungen übers Online-Banking-System der Hausbank erlaubt der Online-Dienst „Sofortüberweisung“. Je nach Heimat der Trader stehen verschiedene andere Dienste wie „Paysafecard“ (für Prepaid-Zahlungen ohne Bankkonto oder Kreditkarte), „Giropay“, „Ukash“ und insbesondere der Anbieter Skrill zur Verfügung. Mit Blick auf die Dienstleister sollten sich Trader vor der BDSwiss Einzahlung beim Anbieter direkt nach möglichen Einzahlungsgebühren erkundigen.

Maximal fünf Tage braucht die Guthaben-Gutschrift

Themenicon: Erfahrungsbericht
Zur Bereitstellung des überwiesenen Guthabens ist zu sagen: Bis zur Gutschrift kann es einen bis fünf Arbeitstage dauern. Dann aber kann das Geld unmittelbar für Trades verwendet werden. Die 100,00 Euro Mindesteinzahlung setzt der Broker übrigens auch als Untergrenze für Auszahlungen vom Händlerkonto an. Zugleich sieht das Zahlungsmodell des Anbieters aus Zypern vor, dass eine Auszahlung per Kreditkarte nur bis zu der Summe möglich ist, die vorher von der genutzten Kreditkarte eingezahlt wurde. Beträge, die über diese Summe hinaus gehen, können nach Aussagen des Supports nur per Banküberweisung ausgezahlt werden. Diese verursacht ungeachtet der auf diesem Wege ausgezahlten Gelder BDSwiss Gebühren in Höhe von 25,00 Euro, die Standard bei Auszahlungen aufs Bankkonto sind. Die BDSwiss Einzahlung-Vorgaben sind untrennbar mit den Auszahlungsmöglichkeiten verbunden. Hier alle Infos zur BDSwiss Alternative.

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

CTA_BDSwiss

Datum 2015-12-28
  • Bewertung
5

Thema

Die BDSwiss Einzahlung und Konto-Gutschrift – so arbeitet der Broker