BDSwiss Erfahrungen: Testsieger in 60 Sek.!

BDSwiss Erfahrungen - 60 Sekunden Optionen

2012 unter dem Namen Banc de Swiss gegründet, wurde der Broker BDSwiss schnell zu einem der beliebtesten Anbieter für Binäre Optionen. Vor allem im deutschsprachigen Raum ist das Unternehmen beliebt, nicht zuletzt wegen seiner Niederlassung in der Bankenmetropole Frankfurt, von der aus die Kunden, die BDSwiss Erfahrungen sammeln möchten, betreut werden.

Die Regulierung durch die Finanzaufsichtsbehörde CySEC ist ein wichtiger Pluspunkt bei unserer BDSwiss Erfahrung. Die folgenden sind die wichtigsten Stärken des Brokers:

  • Standardmäßig Renditen von über 70 Prozent
  • Mit High-Yield-Optionen bis zu 500 Prozent Gewinn möglich
  • Niederlassung in Frankfurt/Main und deutschsprachiger Support
  • EU-Broker mit CySEC Regulierung
  • Nur 100 Euro Mindesteinzahlung
  • Traden ab 5 Euro
  • Education Center und aktuelle Marktinformationen

CTA_BDSwiss

Unser ausführlicher BDSwiss Erfahrungsbericht

1.) Handelskonditionen: Renditen über 70 Prozent

Mit über 170 Basiswerten aus den Bereichen Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungspaare gehört BDSwiss zu den am besten aufgestellten Brokern. Für die Trader hat diese Auswahl große Vorteile, denn je mehr Basiswerte es gibt, desto größer ist die Chance, eindeutige Handelssignale zu entdecken.

Die Renditen liegen üblicherweise bei über 70 Prozent. Im Test wurde für das Währungspaar Euro/US-Dollar ein Gewinn von 75 Prozent ausgewiesen, falls die Richtung der weiteren Kursentwicklung korrekt vorhergesagt wird. Das ist ein guter, aber kein Spitzenwert.

BDSwiss Forex

Bei BDSwiss können neuerdings auch CFD und Forex gehandelt werden

Seit kurzem können Kunden sowohl CFD, als auch Forex Paare über den Broker BDSwiss handeln. Und dafür gibt es gute Gründe: Ein maximaler Hebel von 1:400 bei Mindesthandelssummen von 10.000 Währungseinheiten. Damit braucht sich BDSwiss Forex hinter keinem regulären Forex Broker zu verstecken. Dafür steht dem Trader nicht nur die brokereigene webbasierte Handelsplattform, sondern auch der bekannte Metatrader4, der auch den Einsatz von EAs zulässt.

Wem das nicht ausreicht, der findet im 110 Underlyings umfassenden Basiwertekatalog sicherlich einen CFD, der Erfolg verspricht. Hier befinden sich Werte aus den vier typischen Asset Klassen Indices, Rohstoffe, Aktien und Forex.

Unser Testurteil: 9 Punkte

2.) Handelsarten: Große Auswahl

demokonto
Nicht nur bei den Basiswerten, sondern auch bei den Handelsarten ist die Auswahl groß, denn insgesamt sechs Handelsarten bietet BDSwiss an. Drei davon beinhalten die klassischen Hoch/Tief Optionen. In der Rubrik „Binäre Optionen“ finden sich Hoch/Tief Optionen mit mittlerer Laufzeit. In den Rubriken „Langfristig“ und 30/60 Sekunden“ werden ebenfalls Hoch/Tief Optionen gehandelt, allerdings solche mit besonders kurzen oder besonders langen Laufzeiten von bis zu einem Jahr.

Auch in der Kategorie „Paare“ finden sich streng genommen Hoch/Tief Optionen. Allerdings wird hier nicht auf steigende oder fallende Kurse einer Aktie, eines Index oder eines Rohstoffs spekuliert, sondern darauf, welcher von zwei Kursen stärker steigt beziehungsweise weniger stark fällt. Ein Beispiel ist: Wird sich der DAX oder der französische CAC-Index besser entwickeln?

Etwas anspruchsvollere Ziele setzen die beiden übrigen Kategorien. Bei den One-Touch- und den Ladder-Optionen muss ein festgelegtes Kursziel entweder erreicht oder darf nicht erreicht werden. Bei einem Kurs von 102,02 für Öl könnten Trader beispielsweise mit einer Ladder-Option darauf setzen, dass der Kurs 1,5 Stunden später unter 101,61 Euro liegt. Falls diese Einschätzung richtig ist, würde ein Gewinn von beispielsweise 400 Prozent ausgezahlt.

Die One-Touch-Optionen funktionieren ähnlich, allerdings muss hier das Kursziel nicht am Ende, sondern nur einmal während der Laufzeit erreicht werden. Dieser Optionstyp lässt sich aber nur am Wochenende handeln, außerdem liegt der Mindesteinsatz hier mit 50 Euro über den üblichen 25 Euro.

BDSwiss FX/CFD – der neue Trading-Modus von BDSwiss – erlaubt es, binäre Optionen nach dem Vorbild Forex zu handeln. Das bedeutet, der Trader kann auf Währungspaare, Aktien und Rohstoffe Trades mit Hebel anwenden. Da der maximale Hebel mit 400:1 angesetzt ist, kann man Gewinne bis zu 400% realisieren. Natürlich sind auch die Obergrenzen sowie die Absicherung des nicht gehandelten Kapitals per Take Profit bzw. Stop Loss integriert.

Unser Testurteil: 10 Punkte

CTA_BDSwiss

3.) Bonus: Verhandlungssache

Einen festen Bonus, wie ihn zahlreiche Binäre Optionen Broker offerieren, bietet BDSwiss nicht an. Allerdings können Kunden, die BDSwiss Erfahrungen sammeln möchten, mit dem Support verhandeln, sodass beispielsweise zehn Prozent Bonus möglich sein sollten. Außerdem gibt es immer wieder Aktionen, im Zuge derer Neukunden beispielsweise eine Prämie von 50 Prozent auf die erste Einzahlung bekommen. Teilweise können auch Bestandskunden von solchen Aktionen profitieren.

Größter Pluspunkt ist der niedrige Mindestumsatz. Nur 15 Mal muss der Bonus umgesetzt werden, eher er ausgezahlt werden kann. Wird das Geld vorher abgehoben, verfallen die Prämie und alle erzielten Gewinne. Bei anderen Brokern wird teilweise das 40-fache als Mindestumsatz verlangt.

Unser Testurteil: 10 Punkte

4.) Kundensupport: Niederlassung in Frankfurt

lektion_02Einer der größten Pluspunkte in den BDSwiss Erfahrungen! Der Kundensupport steht nicht nur auf Deutsch zur Verfügung, sondern der Broker unterhält im Bankenviertel in Frankfurt auch eine eigene Niederlassung.

Der deutschsprachige Support ist börsentäglich von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr telefonisch unter einer Frankfurter Nummer erreichbar. Rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche lässt sich der Support im Live-Chat erreichen, in den Randzeiten auf Englisch, sonst auf Deutsch. Daneben gibt es noch die Möglichkeit, die Mitarbeiter per E-Mail zu kontaktieren.

Unser Testurteil: 10 Punkte

Themenicon: zusatzangebote_extras5.) Zusatzangebote und Leistungen: Informationen und Bildungsangebote – Sehr gut

Vor allem Einsteiger sind auf eine gute Erläuterung zum Thema Handel mit binären Optionen angewiesen. BDSwiss bietet unter „Wie handelt man“ eine Einführung, die sich vor allem an Trader ohne Erfahrung mit binären Optionen richtet. Neben gut verständlichen Texten gibt es Videos, die auch über die Videoplattform Vimeo abgerufen werden können.

Umfangreiche und sehr gute Informationen gibt es im Education Center. Die Beiträge zu Themen wie Wirtschaftsanalyse oder Technische Analyse sind auch für erfahrenere Trader interessant und überwiegend auf Deutsch vorhanden. Vorsicht: Die Grundeinstellung ist Englisch, am unteren Rand der Übersicht lässt sich aber die Sprache umstellen.

Ebenfalls in deutscher Sprache werden tägliche Börseninformationen geliefert. Ergänzt werden sie einmal in der Woche durch eine detaillierte Analyse.

Unser Testurteil: 10 Punkte

CTA_BDSwiss

6.) Zusatzinformation: Ein- und Auszahlung – Niedrige Hürden

lektion_04

Nur 100 Euro beträgt die Mindesteinzahlung für ein Handelskonto bei BDSwiss. Damit liegt diese Grenze weitaus niedriger als bei anderen Brokern, die oft 200 Euro oder mehr verlangen.

Niedrig ist auch der Mindestumsatz. Wer kurzfristige Optionen handelt, muss nur 5 Euro je Trade einsetzen. Bei den übrigen Handelsarten liegt die Mindestsumme mit 25 Euro zwar etwas höher, ist aber immer noch moderat. Nur bei den One-Touch-Optionen müssen 50 Euro oder ein Vielfaches davon investiert werden.

Für die Einzahlung stehen alle gängigen Möglichkeiten zur Verfügung, angefangen von der Überweisung oder Sofortüberweisung über die Zahlung per Kredit- oder EC-Karte bis zu elektronischen Zahlungsarten wie Skrill.

Ausgezahlt werden Gelder grundsätzlich auf das Konto, von dem aus sie auch eingezahlt wurden. Das ist zunächst einmal ein gutes Zeichen, denn es zeigt, dass der Broker streng reguliert wird. Das Vorgehen wird von den Behörden so eingefordert und dient der Bekämpfung von Geldwäsche.

Eine Auszahlung sollte mindestens 100 Euro betragen. Niedrigere Beträge sind möglich, dann berechnet BDSwiss aber eine Gebühr in Höhe von fünf Prozent des Auszahlungsbetrags. Ab 100 Euro ist die Transaktion kostenfrei.

Die Gebühr in Höhe von fünf Prozent berechnet BDSwiss nur unter der Voraussetzung, dass Guthaben vom Handelskonto verfügt wird, ohne mindestens einmal umgesetzt worden zu sein. In Anbetracht der Tatsache, dass es bei BDSwiss kein Demokonto gibt und Trader nur im Echtgeldhandel Erfahrungen mit dem Broker sammeln können, ist diese Regelung unnötig und führt zu einem Punktabzug in unserem Test.

Das Handeln von Paaren ist bei BDSwiss ebenfalls möglich.

Das Handeln von Paaren ist bei BDSwiss ebenfalls möglich.

7.) Handelsplattform: Bewährte Software, auch mobil

Bei der Handelsplattform greift BDSwiss auf einen etablierten Partner zurück. Die Software von SpotOption ist webbasiert und lässt sich somit ohne Download mit fast allen gängigen Betriebssystemen nutzen, sofern ein Browser wie Firefox, Internet Explorer oder Safari installiert ist. Bei der Recherche zu unserem Erfahrungsbericht gab es keinerlei Probleme mit der Handelsplattform.

Mittlerweile hat der Broker auch beim mobilen Trading nachgebessert. In manch älterer BDSwiss Erfahrung kann man noch lesen, es gäbe hier kein entsprechendes Angebot. Das stimmt nicht mehr, denn der Broker hat sowohl für iOS (iPhone, iPad, iPod Touch) als auch für Android kostenlose Apps im Angebot. Außerdem gibt es eine für Mobilgeräte optimierte Version der Website, die sich auch mit anderen Betriebssystemen wie Windows Phone, Firefox OS oder Blackberry OS nutzen kann.

Themenicon: ErfahrungsberichtFazit unserer BDSwiss Erfahrungen: überzeugend

Gesamturteil: 49/50 Punkte

Zweifellos ist BDSwiss aktuell einer der besten Broker für binäre Optionen. Dafür sorgen vor allem der deutschsprachige Support, die Auswahl an Basiswerten, die Regulierung sowie das sehr gute Angebot an Informationen und Bildungsangeboten. Auch die Handelsplattform von SpotOption ist sehr gut, ebenso das Angebot für das mobile Trading. Positiv ist, dass sowohl Apps für Android und iOS als auch eine für Mobilgeräte optimierte Version der Website für andere Betriebssysteme angeboten werden. Somit werden Trader durchweg positive BDSwiss Erfahrungen machen.

CTA_BDSwiss

Schauen Sie sich jetzt unser BDSwiss-Review auf Youtube an! (© binaereoptionen.com)

8.) Fragen und Antworten zum Broker

Wie kann der Kundensupport kontaktiert werden?

Der Kundensupport ist insbesondere für Anfänger sehr wichtig, weil zu Beginn des Handels mit binären Optionen häufiger Fragen auftauchen. So kann es beispielsweise Probleme mit der Handelsplattform geben oder der Trader möchte schlichtweg wissen, welche Funktionen er wo vorfindet. Bei BDSwiss ist es so, dass der Kundenservice auf mehreren Wegen kontaktiert werden kann. Zu nennen sind hier in erster Linie die telefonische Hotline, der Live-Chat und sogar per Skype ist dieser Broker erreichbar. Darüber hinaus hat der Trader selbstverständlich die Möglichkeit, jederzeit eine E-Mail an den Kundensupport zu schreiben. Besonders vorteilhaft werden sicherlich für viele Trader die Kontaktmöglichkeiten Live-Chat und Skype sein, weil hier die Gelegenheit besteht, sofort Antwort auf Fragen oder Probleme zu erhalten.

Themenicon: HandelsartenWelche Assets werden von BDSwiss angeboten?

Ein entscheidendes Kriterium ist für viele Trader, wie viele und welche Assets der jeweilige Broker als Basis für die binären Optionen zur Verfügung stellt. In diesem Bereich gehört der Broker nach unseren BDSwiss Erfahrungen definitiv zu den Binäre Optionen Brokern, die sich durch eine sehr große Auswahl auszeichnen können. Es sind nämlich mittlerweile über 200 verschiedene Basiswerte, zwischen denen sich die Trader bei nahezu jeder Handelsart entscheiden können. Auffällig ist dabei, dass eine gute Mischung aus allen vier Basiswerttypen besteht. Der Kunde findet demzufolge nicht nur viele Aktien vor, sondern ebenfalls Indizes, Rohstoffe und auch bei den Währungen ist die Auswahl groß.

Was sind die von BDSwiss angebotenen 1-Paar-Optionen?

Eine relativ neue Handelsart, die bei BDSwiss unter der Bezeichnung 1-Paar-Optionen zur Verfügung gestellt wird, sind die sogenannten Pair-Optionen. Der Pairs-Handel wird von immer mehr Brokern angeboten und ist eine ganz besondere Handelsart im Bereich der binären Optionen. Das Charakteristische der 1-Paar-Optionen ist, dass der Trader sich hier nicht entscheiden muss, ob ein bestimmter Basiswert zukünftig vom Kurs oder Preis her steigen oder fallen wird. Stattdessen geht es darum, eine Einschätzung dorthingehend zu treffen, welcher von zwei Basiswerten im direkten Vergleich besser abschneiden wird. Ein typisches Beispiel wäre, dass sich der Trader für das Paar Silber und Gold entscheidet. In diesem Fall geht es nun darum vorherzusagen, ob die Performance des Goldes oder des Silbers bis zum Verfallstermin der Option besser sein wird. Der Vorteil an diesen 1-Paar-Optionen ist, dass sich der Trader nicht so gut mit den einzelnen Märkten auskennen muss, als wenn eine Kursvorhersage zu einem einzelnen Basiswert getroffen werden muss.

Welche Handelsplattform gehört zu den BDSwiss Erfahrungen?

Dass Trader zwischen mehreren Handelsplattformen auswählen können, ist eher im Bereich Forex- und CFD-Trading üblich. Bei Binäre Optionen Brokern ist es hingegen bisher noch so, dass meistens nur eine Handelsplattform bereitgestellt wird. An dieser Stelle bildet auch BDSwiss keine Ausnahme, denn auch bei diesem Broker wird aktuell nur eine Handelsplattform angeboten, nämlich die Trading-Plattform „SpotOption 2.0“. Diese kann sowohl vom stationären PC als auch von diversen mobilen Endgeräten aus aufgerufen werden. Vorteilhaft an der Trading-Plattform ist unter anderem die klare Strukturierung und darüber hinaus haben auch Anfänger meistens keine Probleme, sich schnell auf der Handelsplattform zurechtzufinden.

Webansicht des Brokers BDSwiss.

Webansicht des Brokers BDSwiss.

Welche maximalen Renditen können erzielt werden?

Insbesondere Profi-Trader achten bei der Wahl des Brokers unter anderem zunächst darauf, wie hoch die maximalen Renditen sind, die erzielt werden können. Bei BDSwiss ist es im Bereich des Handels mit einfachen Optionen so, dass die maximale Rendite bei 89 Prozent liegt. Damit bewegt sich der Broker im oberen Bereich, wenn ein direkter Vergleich mit den anderen Mitbewerbern gezogen wird. Dies lässt sich ebenfalls zu den maximalen Renditen sein, die im High-Yield-Bereich erzielbar sind. Diese betragen nämlich bei BDSwiss 500 Prozent, sodass der Kunde mit etwas Glück und Geschick seinen Einsatz im besten Fall innerhalb weniger Minuten verfünffachen kann.

CTA_BDSwiss