7 Binäre Optionen Tipps & 60 Sekunden Trades Strategien

7 Binäre Optionen Tipps

7 Tipps für Binäre Optionen & 60 Sekunden Trades„Kaufe, wenn es mehr Aktien als Idioten an der Börse gibt“. Bei allem gebotenen Respekt vor Altmeister Andre Kostolany: Mit Anleitungen nach diesem Muster wirst Du nur schwerlich Geld verdienen. Sehr viel konkreter werden wir bei unseren Experten-Tipps: Erfahre zielgenau, an welche Regeln Du dich halten und was Du unbedingt vermeiden musst!

Unsere Top 3 Binäre Optionen Broker
RangAnbieterKonto abMax. RenditeMax. Rück­zahlungMin. Handels­summeTestberichtZum Anbieter
100 €89%10%5 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
10 €92%0%1 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
250 €88%0%24 €24option
Erfahrungen
Zum Anbieter

1.) Binäre Optionen Strategien: Tipps für Binäre Optionen 60 Sek Trades

Binäre Optionen Strategien: Tipps für Dein TradingSetze nicht alles auf eine Karte. Money-Management ist nicht unbedingt die spannendste, aber auch eine der wichtigsten Überlebensregeln im dynamischen Handel mit Binäre Optionen 60 Sek Trades. Setze nie so viel Geld auf einen Kontrakt, als dass Dich ein Verlust schmerzen würde. Noch wichtiger: Kalkuliere auch längere Verlustserien ein: Danach musst Du nämlich noch handlungsfähig (=liquide) sein.

Fixiere Dich nicht auf einen bestimmten Markt. Es gehört zu den Phänomenen der Börsenpsychologie, dass Trader gerne die Märkte handeln, die sie am besten kennen, anscheinend aus Gewohnheit. Wenn Du Dich auf zwei oder drei Märkte fixierst, lässt Du aber viele Chancen links liegen und handelst zwangsläufig Konstellationen mit einem unnötig schlechtem Chance/Risiko-Verhältnis. Damit schwächst Du den effektivsten Hebel zum Gewinn: eine hohe Trefferquote.

Handle nur mit Strategie. Schließe einen Trade nur ab, wenn Deine Strategie zu dem Ergebnis kommt, dass der Trade sinnvoll ist. Wenn Du – aus Langeweile, Gier oder anderen Gründen – planlos und ohne Strategie „Rot oder Schwarz“ spielst, wirst Du voraussichtlich innerhalb kürzester Zeit Dein gesamtes Kontoguthaben verlieren. Der Reiz binärer Optionen liegt gerade darin, dass es keine „absolute“ Wahrscheinlichkeitsverteilung gibt. Mit Binäre Optionen Strategien hat man in diesem zweifellos schwierigen Umfeld eine Chance, ohne definitiv nicht.

CTA_BDSwiss

2.) 60 Sekunden Tipps und Tricks: Über Strategie, Gurus und Zeitfenster

Benutze einfache Strategien und beherrsche sie. Einfache Strategien sind nicht weniger wirkungsvoll als komplexe Computermodelle. Benutze vor allem zum Einstieg 1-2 einfache Strategien (zum Beispiel Bollinger Bands und Trendfolgestrategie) und spezialisiere Dich auf diese Ansätze. Denke wie ein Ökonom: Da der Ertrag einer Gewinn-Option bereits feststeht, besteht Dein Optimierungsprozess in der Minimierung der Kosten (=Verlust-Optionen).

BDswiss

Trading Strategie lernen Sie in der Trading Schule bei BDSwiss

Analysiere in Deinem Zeitfenster. Wenn Du mit 60-Sekunden-Optionen handelst, musst Du den Markt auch in sehr kurzfristigen Zeitfenstern analysieren. Es bringt nichts, einem Hinweis auf CNN über einen „intakten Aufwärtstrend“ im Dow Jones zu folgen, wenn sich diese Angabe auf mehrere Monate bezieht und heute ein schwacher Handelstag ist. Langfristige Trends sind für die meisten Binäre Optionen Strategien schlicht irrelevant.

Lass „Börsengurus“ links liegen. Manche „Gurus“ behaupten, die Marktentwicklung vorhersehen zu können. Das ist Unsinn: Niemand weiß mit Sicherheit, was die Märkte in Zukunft tun werden. Bei der Marktprognose geht es um Wahrscheinlichkeiten, die anhand empirisch betrachtet wirksamer Vorgehensweisen (Technische Analyse etc.) herauskristallisiert werden. Wer dieses Handwerk beherrscht, kann dauerhaft erfolgreich handeln – und dennoch nicht in die Zukunft sehen.

Benutze die richtigen Werkzeuge. Die Plattformen der meisten Binäre Optionen Broker sind recht spärlich ausgestattet. Eröffne bei einem CFD/FX-Broker ein kostenloses Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung und mit authentischer Kursversorgung. In fast jedem Demokonto ist eine umfangreiche Chart-Software mit zahlreichen Chartarten, Indikatoren usw. integriert (z.B. so beim Broker Plus500). Dadurch wirst Du unabhängiger von Deinem Binäre Optionen Broker und erhältst kostenlosen Zugang zu effektiven Werkzeugen.

Themenicon: lektion_053.) 60 Sekunden Trades Tipps und Know-How

Eine gute Strategie ist mindestens die halbe Miete: In unserer Know-How-Rubrik findest Du ausführliche Hintergrundinformationen und Anleitungen für den Handel mit Binäre Optionen 60 Sek Trades. Steige schnell und unkompliziert, aber gründlich vorbereitet ins Trading ein!

Neben den bereits genannten Tipps, die sich unter anderem konkret auf den Handel mit Binäre Optionen 60 Sek Trades beziehen, sollten Trader allerdings noch weitere Ratschläge beherzigen, die sich prinzipiell auf den Handel mit binären Optionen ausweiten lassen. So ist es beispielsweise zunächst sehr wichtig, bei der Wahl des passenden Brokers auf einige Punkte zu achten. Handelsplattform, Leistungen und Konditionen sind nämlich mitentscheidend dafür, dass später möglichst erfolgreich mit den Optionen gehandelt werden kann. Daher sollen im Folgenden zunächst einmal einige Tipps gegeben werden, worauf bei der Auswahl des Binäre Optionen Brokers, sei es im Bereich 60-Sekunden-Handel oder allgemein bei binären Optionen, geachtet werden sollte.

navibox_content_akademie

4.) Diese Punkte sind bei der Brokerwahl von größerer Bedeutung

Zunächst einmal sollte man die Punkte, auf die bei der Wahl des passenden Binäre Optionen Brokers zu achten ist, in verschiedene Gruppen einteilen. In erster Linie sind es die folgenden Kategorien, auf die bei der Wahl des Brokers geachtet werden sollte und die daher auch in den Bereich unserer 60-Sekunden-Trade-Tipps fallen:

  • Handelsplattform
  • Leistungen
  • Handelskonditionen
  • Services
  • Extras, Bonus und Zusatzfeatures

Die Handelsplattform ist definitiv eine wichtige Grundlage dafür, dass der Trader später erfolgreich handeln kann. Man sollte sich definitiv gut auf der jeweiligen Plattform zurechtfinden und alle Funktionen möglichst schnell nutzen können. Daher ist es wichtig, dass bei der Handelsplattform nicht nur auf das Design geachtet wird, auch wenn dieses sicherlich ebenfalls von Bedeutung ist. Vor allem spielen Features und die Handhabung eine große Rolle, damit du dich möglichst schnell mit der Plattform vertraut machst.

BDswiss Handelsplattform

Die BDswiss Handelsplattform ist sehr übersichtlich gehalten

Darüber hinaus ist es bei der Wahl des Brokers natürlich ebenfalls entscheidend, welche Leistungen angeboten werden. Hier solltest du insbesondere darauf achten, dass ein Demokonto zur Verfügung gestellt wird und möglichst auch der Handel mit mobilen Endgeräten durchgeführt werden kann. Darüber hinaus bieten zahlreiche Broker durchaus noch weitere Leistungen an, die sich von Fall zu Fall unterscheiden können. Hier ist es empfehlenswert, einfach die Möglichkeit eines Erfahrungsberichtes oder Vergleiches zu nutzen, um die unterschiedlichen Broker auch hinsichtlich ihrer Leistungen gegenüberstellen zu können.

Die Handelskonditionen nehmen natürlich ebenfalls einen großen Stellenwert ein, wenn es um den Vergleich der einzelnen Broker geht. In erster Linie sind es die folgenden Konditionen, die beim Handel mit binären Optionen, speziell auch beim Trading mit Binäre Optionen 60 Sek Trades, verglichen werden sollten:

  • Mindesthandelssumme
  • Mindesteinzahlung
  • Anzahl der handelbaren Assets
  • Anzahl der möglichen Handelsarten
  • Verlustabsicherung
  • maximale Rendite

CTA_BDSwiss
Ferner solltest du bei einem Vergleich der Broker, insbesondere auch beim 60-Sekunden-Handel, auf einen möglichst guten Service achten. Der Kundensupport sollte im Idealfall 24 Stunden am Tag erreichbar sein und es sollten mehrere Kommunikationswege angeboten werden. Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel EarlyClosure, sind zwar beim Handel mit Binäre Optionen 60 Sek Trades nicht von ganz großer Bedeutung, aber falls du auch andere Handelsarten – beispielsweise die BDSwiss-Handelsarten – ausprobieren und nutzen möchtest, solltest du durchaus auf diese Punkte achten. Das trifft ebenfalls auf angebotene Extras und den Bonus zu, der sich natürlich von Broker zu Broker erheblich unterscheiden kann.

BDSwiss Support

Der BDSwiss Support ist sehr gut erreichbar

Zu den wichtigsten 60-Sekunden-Trade-Tipps und allgemein zu den Ratschlägen, die beim Handel mit binären Optionen beachtet werden sollten, gehört definitiv, dass du einen umfangreichen Vergleich der Broker durchführst. Du  solltest dabei insbesondere auf die Handelsplattform, die Leistungen, den Service und die Handelskonditionen achten.

featured_content_bester_broker5.) Spezielle Ratschläge zum Handel mit 60-Sekunden-Optionen

Neben den allgemeinen Tipps und Ratschlägen, die es bezüglich des Handels mit binären Optionen gibt, interessieren viele Trader natürlich insbesondere Hilfestellungen, was den Handel mit sogenannten Turbooptionen betrifft. Daher gibt es auch einige ganz spezielle 60-Sekunden-Trade-Tipps, die sich nicht unbedingt generell auf den Handel mit allen binären Optionen übertragen lassen. Daher sollen Ihnen die folgenden Ratschläge dabei helfen, möglichst schnell beim Handel mit Binäre Optionen 60 Sek Trades Erfolge zu erzielen.

BDSwiss so funzt Handel

Auch Webinare oder Live-Tradings können helfen

Tipp 1. Demokonto ausführlich zum Trainieren nutzen

Nicht wenige Trader machen gerade beim 60-Sekunden-Handel den Fehler, sofort in den echten Handel einzusteigen. Dies ist nicht empfehlenswert, zumal heute die meisten Binäre Optionen Broker die Möglichkeit bereithalten, zunächst ein Demokonto zu nutzen. Das Testkonto bietet schlichtweg die Chance, nicht nur die Handelsplattform kennenzulernen, sondern darüber hinaus Strategien zu erproben, die letztendlich beim Echthandel erfolgreich eingesetzt werden können. Diese Chance sollte insbesondere bei den Binäre Optionen 60 Sek Trades genutzt werden, denn gerade bei den Turbooptionen kommt es darauf an, möglichst sichere Prognosen machen zu können. In unseren OptionFair Erfahrungen siehst du zum Beispiel, dass dieser Broker ein Demokonto anbietet.

Anmeldung zum OptionFair Demo-Account

Anmeldung zum OptionFair Demo-Account

Tipp 2. Strategie auf Basis spezieller Handelssignale aufbauen

Ein weiterer wichtiger Tipp, der insbesondere beim Handel mit 60-Sekunden-Optionen helfen kann, ist beim Aufbau der eigenen Strategie auf spezielle Handelssignale zu achten. Viele Indikatoren und Handelssignale sind nämlich eher mittel- oder langfristiger Natur, sodass diese natürlich beim Handel mit Turbooptionen keine große Hilfe darstellen. Stattdessen sollten sich als Trader für solche Trends, Indikatoren und Signale entscheiden, die auf jeden Fall sehr kurzfristige Interpretationen zulassen. Dies bedeutet konkret, dass es sich um Signale handeln sollte, die eine möglichst gute Prognose zulassen, wie sich ein Kurs innerhalb der nächsten Minuten entwickeln könnte. Geeignet dafür sind beispielsweise sogenannte Candlesticks, die zur klassischen Chartanalyse gehören.

Tipp 3. Nutze die Möglichkeit des Social-Trading

Eine sehr gute Hilfe ist auch beim Handel mit binären Optionen mittlerweile die Chance, sich die Trades anderer Händler zu betrachten. Zwar bieten bisher nur sehr wenige Binäre Optionen Broker das sogenannte Social-Trading an, aber Experten sind sich sicher, dass das Angebot in diesem Bereich zukünftig zunehmen wird. Das Social-Trading gibt es in verschiedenen Varianten, allerdings besteht die Gemeinsamkeit meistens darin, dass insbesondere Anfänger die Chance haben, durch Betrachten der Trades der Profihändler einiges zu lernen. So lässt sich auch beim 60-Sekunden-Handel manchmal aus den beobachten Trades sogar eine Strategie ableiten, die auf das eigene Verhalten übertragen werden kann.

Tipp 4. Nicht sofort mit 60-Sekunden-Optionen beginnen

Nachdem du im Idealfall über das Demokonto die Handelsplattform und möglicherweise auch erste Binäre Optionen Strategien ausführlich getestet hast, solltest du dennoch als Anfänger nicht sofort mit den 60-Sekunden-Optionen beginnen. Der Grund ist, dass es schlichtweg erheblich schwieriger ist, den Kursverlauf für die nächste Minute als beispielsweise für die nächsten Tage oder Wochen einzuschätzen. Daher solltest du zunächst immer grundlegende Erfahrungen mit dem Handel von binären Optionen machen und zum Beispiel mit solchen Optionen beginnen, die Laufzeiten von mehreren Tagen oder zumindest mehreren Stunden haben. Erst wenn du dich in diesem Bereich sicher fühlst, solltest du dazu übergehen, auch einmal den Handel mit Turbooptionen auszuprobieren.

Fazit: 60-Sekunden sind nur etwas für erfahrene Trader

Auch wenn es sehr verlockend klingt innerhalb einer Minute hohe Gewinne zu erzielen, so ist der 60-Sekunden-Handel doch mit großen Risiken verbunden. Dadurch, dass das Volumen in einer Minute recht gering ist, haben Analysen nur bedingte Aussagekraft. News-Trading hingegen ist mit diesen kurzfristigen Optionen sehr gut möglich.

Keinesfalls sollten beim Kurzfrist-Handel Bauchentscheidungen getroffen werden, sondern stets Strategien verfolgt werden. Risiko- und Geldmanagment spielen gerade bei 60-Sekunden-Trades eine unverzichtbare Rolle.

CTA_BDSwiss